Beide Todesopfer des Flugzeugabsturzes geborgen

Bern, 24.10.2013 - Beide Insassen des gestern verunfallten Kampfflugzeugs vom Typ F/A-18 sind tot aufgefunden worden. Ihre Leichname sind inzwischen geborgen. Die Auswertung der sichergestellten Blackbox wird einige Tage, allenfalls Wochen in Anspruch nehmen.

Nachdem bereits gestern Abend das erste Todesopfer aufgefunden wurde, ist nun auch der Leichnam des zweiten Insassen des verunfallten Flugzeugs entdeckt worden. Beide Opfer konnten inzwischen geborgen werden. Die Leichname werden nun gerichtsmedizinisch untersucht. Bei den Opfern handelt es sich um einen Berufspiloten der Schweizerischen Luftwaffe sowie um einen Arzt des fliegerärztlichen Instituts der Luftwaffe (FAI), der bei diesem Trainingsflug als Passagier mitflog.

Während die Dokumentation der Absturzstelle bei Alpnach noch im vollen Gange ist, konnte die Blackbox inzwischen geborgen werden. Diese wird nun ausgewertet. Die Dauer dieser Auswertung hängt vom Zustand der Blackbox ab. Sie kann einige Tage oder auch Wochen dauern. Von der Datenauswertung der Blackbox erhofft sich der militärische Untersuchungsrichter erste Antworten zum Verlauf des gestrigen Fluges des verunfallten F/A-18. Die Militärjustiz wird über die Ergebnisse der Datenauswertung informieren, sobald diese abgeschlossen ist.


Adresse für Rückfragen

Tobias Kühne
Mediensprecher Militärjustiz
031 324 70 13


Herausgeber

Oberauditorat - Militärjustiz
http://www.oa.admin.ch

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-50707.html