Das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD)

Das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) beschäftigt sich insbesondere mit dem Staatshaushalt und mit Steuerfragen. Geleitet wird es seit Januar 2016 von Ueli Maurer.

EFD-Vorsteher Ueli Maurer anlässlich einer Medienkonferenz (KEYSTONE Marcel Bieri).

Bundesrat Ueli Maurer

Ueli Maurer wurde am 1. Dezember 1950 geboren und wuchs in Hinwil (ZH) auf. Nach einer Kaufmännischen Lehre arbeitete er im landwirtschaftlichen Bereich. Während 20 Jahren war er Geschäftsführer einer landwirtschaftlichen Genossenschaft. 1994 bis 2008 amtete er als Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbandes. Maurer ist verheiratet und hat sechs Kinder.
1983 wählten die Zürcher Stimmberechtigten Ueli Maurer in den Kantonsrat, 1991 in den Nationalrat. Von 1996 bis 2008 war Maurer Präsident der SVP Schweiz.

Wahl in den Bundesrat

Am 10. Dezember 2008 wählte die Vereinigte Bundesversammlung Ueli Maurer in den Bundesrat. Von 2009 bis 2015 stand er dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) vor. Am 5. Dezember 2012 kürte ihn das Parlament zum Bundespräsidenten für 2013. Seit dem 1. Januar 2016 leitet er das Eidgenössische Finanzdepartement. 

Das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD)

Das EFD widmet sich einer Vielzahl von Aufgaben. Dazu gehören das Bundesbudget, Finanz-, Währungs- und Steuerfragen aus dem nationalen und internationalen Bereich, die Zoll- und Warenkontrolle und die Umsetzung der Alkoholgesetzgebung. Von der Informatik über das Personalwesen bis hin zur Infrastruktur und Logistik erbringt das EFD darüber hinaus Dienstleistungen für die ganze Bundesverwaltung.

Zahlen zum EFD

Im EFD arbeiten rund 9'500 Voll- und Teilzeitangestellte.

Im Jahr 2015 betrug der Aufwand des EFD 16,229 Milliarden Franken.

Letzte Änderung 02.05.2016

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/departemente/finanzdepartement-efd.html