Innerschweizer Radio-Rochade genehmigt

Bern, 27.09.2012 - Radio Sunshine kann von den Eigentümern der Radio Central AG übernommen werden: Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Konzessionsübertragung genehmigt und einem Gesuch der Radio Central AG entsprochen. Zuvor hatte das UVEK grünes Licht für die Konzessionsübertragung von Radio Eviva erteilt. Das digital verbreitete Volksmusik-Radio wird von der Radio Central AG an drei Privatpersonen verkauft.

Die Radio Central AG hat bis anhin die beiden konzessionierten Programme Radio Central und Radio Eviva betrieben. Da ein Unternehmen nach den Vorgaben des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) höchstens zwei Radiokonzessionen besitzen darf, hat die Radio Central AG vor dem Erwerb von Radio Sunshine die Konzession von Radio Eviva an drei Privatpersonen übertragen. Nachdem das UVEK diesen Übergang genehmigt hatte, wurde der Transfer von Radio Sunshine zur Triner Medien Holding und zur Spirig Medien AG (je 45 Prozent Anteil) möglich. Die Eigentümer der beiden Firmen besitzen gemeinsam die Radio Central AG.

Mit der Genehmigung durch das UVEK haben die beiden Innerschweizer UKW-Lokalradios Central und Sunshine künftig dieselben Eigentümer. Die Radio Sunshine AG wird auch unter neuer Eigentümerschaft imstande sein, die Auflagen der Radiokonzession erfüllen zu können.

Radio Eviva an Privatpersonen

Die Radio Central AG hat insgesamt 81 Prozent der Aktien- und Stimmrechte der Radio Eviva AG für Volkskultur an die drei Privatpersonen Beat Diener (38 Prozent), Sepp Trütsch (38 Prozent) und Christian Kuhn (5 Prozent) verkauft. 19 Prozent verbleiben weiterhin bei der Radio Central AG.

Radio Eviva hat im Jahr 2007 vom UVEK die Konzession für die Verbreitung eines volkstümlichen Radioprogramms über das digitale Sendernetz DAB+ in der deutschsprachigen Schweiz erhalten. Das Unternehmen war bereits in den Jahren 1995 und 1997 vom Bundesrat für die Veranstaltung eines  Satelliten-, Mittelwellen- und Kabelradios konzessioniert worden.


Adresse für Rückfragen

Alfons Birrer, Abteilung Medien und Post, Bundesamt für Kommunikation BAKOM, Tel. 032 327 55 53



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-46114.html