Sich impfen lassen, bevor die Grippe kommt

Bern, 13.10.2016 - Es ist Zeit, sich gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen. Das BAG empfiehlt der Bevölkerung eine Impfung in den nächsten Wochen. Damit erhält man selbst einen optimalen Schutz, trägt aber auch zum Schutz anderer bei, indem man das Risiko der Virusübertragung verringert. Der Nationale Grippeimpftag findet am kommenden 11. November statt. An diesem Tag kann man sich zu einem ermässigten Preis und ohne Voranmeldung in vielen Arztpraxen und Apotheken impfen lassen.

Die Grippe führt in der Schweiz jedes Jahr zu Tausenden von Hospitalisierungen und Hunderten von Todesfällen. Die Impfung wird daher einerseits für Personen mit erhöhtem Komplikationsrisiko ab dem Alter von sechs Monaten empfohlen. Dazu gehören frühgeborene Kinder unter zwei Jahren, Schwangere, Personen ab 65 Jahren, Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen sowie Personen mit chronischen Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Atemwegserkrankungen.

Andererseits sollte sich auch Personen im Umfeld von solchen mit erhöhtem Komplikationsrisiko impfen lassen, und zwar unabhängig davon, ob der Kontakt im privaten oder im beruflichen Umfeld erfolgt. Die Impfung wird empfohlen für Eltern und Grosseltern von Kindern unter sechs Monaten, die selbst noch zu jung für eine Impfung sind, für das Personal von Krippen und Entbindungsstationen, für das Pflegepersonal sowie für Angehörige von Personen ab 65 Jahren oder Angehörige von hospitalisierten Personen.

Mit Hilfe des Grippeimpfchecks unter www.impfengegengrippe.ch kann man durch die Beantwortung von fünf Fragen herausfinden, ob die Impfung für einen selbst oder für eine nahestehende Person empfohlen wird.

Nationaler Grippeimpftag

Am kommenden 11. November kann man sich zum ermässigten Preis von 30 Franken und ohne Voranmeldung impfen lassen. Zahlreiche Arztpraxen, deren Liste unter www.kollegium.ch abgerufen werden kann, beteiligen sich am traditionellen Nationalen Grippeimpftag, der vom Kollegium für Hausarztmedizin organisiert wird.

Ab sofort kann man sich auch bei seinem Haus-, Kinder- oder Frauenarzt, in einem Heim, im Spital oder durch die Spitex impfen lassen. Für gesunde Personen über 16 Jahren ist das in manchen Kantonen auch in der Apotheke möglich (weitere Informationen unter www.impfapotheke.ch). Der beste Zeitraum für die Impfung liegt zwischen Mitte Oktober und Mitte November.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Gesundheit BAG, Medienstelle, Telefon 058 462 95 05, media@bag.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-64125.html