Bahnstrecke Simplon - Domodossola soll weiterhin von Italien betrieben werden

Bern, 10.06.2016 - Der Bundesrat spricht sich dagegen aus, Unterhalt und Betrieb der Eisenbahnlinie an der Simplon-Südrampe zu übernehmen. Die Ausgaben von rund 550 Millionen Franken würden für Ausbauten im Inland fehlen. Dies hält der Bundesrat in seinem Bericht zu einem Postulat der nationalrätlichen Verkehrskommission fest.

In einem Postulat hat die Verkehrskommission des Nationalrats den Bundesrat beauftragt, zu prüfen, ob die Strecke zwischen dem Südportal  des Simplontunnels bei Iselle und Domodossola besser ausgelastet werden könnte, wenn die SBB oder die BLS die Betriebsführung und den Unterhalt von der italienischen Infrastrukturgesellschaft RFI übernehmen würde. Der Bundesrat hat heute seinen Bericht zum Postulat verabschiedet. Darin kommt er zum Schluss, dass mit Italien keine Gespräche über eine derartige Übertragung von Aufgaben aufgenommen werden sollen. Der Nutzen wäre im Vergleich zu den Kosten relativ gering. Der Bericht zeigt auf, dass eine aus der Schweiz gesteuerte Betriebsführung zwar die Abläufe vereinfachen, jedoch die Kapazität nicht erhöhen würde. Für die nötigen Erneuerungen der Infrastruktur und der Zugsicherungssysteme entlang der Strecke müssten gemäss Berechnungen der SBB rund 550 Millionen Franken investiert werden. Dazu kämen jährliche Folgekosten von rund 15 Millionen Franken. Diese Ausgaben würden dazu führen, dass andere Ausbauten auf dem schweizerischen Schienennetz verzögert würden. Die Schweiz bleibt aber nicht untätig: Im Rahmen der Treffen zwischen der Schweiz und Italien zur Umsetzung der Simplonkonvention werden Verbesserungen angestrebt. Das BAV hat dazu eine Untersuchung in Auftrag gegeben. Längerfristig könnten mit dem Ersatz veralteter Stellwerke durch das moderne Signal- und Zugsicherungssystem (ETCS Level 2) zudem zusätzliche Streckenkapazitäten geschaffen werden.   


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Informationen
+41 58 462 36 43
presse@bav.admin.ch



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-62096.html