Denkmal und Energie im Einklang

Bern, 26.11.2015 - Das Bundesamt für Kultur (BAK) und das Bundesamt für Energie (BFE) veröffentlichen eine gemeinsame Broschüre zum Thema «Denkmal und Energie». Anhand von erfolgreich realisierten Beispielen sowie Planungs- und Handlungsanleitungen zeigt diese auf, wie wertvolle historische Bausubstanz und zeitgemässer Energieverbrauch in Einklang gebracht werden können.

Die gemeinsame Broschüre des BAK und des BFE zeigt Wege auf, wie Denkmäler energetisch verbessert werden können, ohne sie zu beeinträchtigen. Aufgezeigt wird auch, wie auf der Gebäudehülle einzelner Baudenkmäler Energie produziert werden kann. Eine Auswahl erfolgreich realisierter Beispiele konkretisiert die Überlegungen und Massnahmen. Dabei geht es sowohl um die Optimierung des Energiehaushalts als auch um die Erhaltung dieser unersetzbaren kulturellen Ressourcen. Die Broschüre zeigt, dass beide Anliegen gleichberechtig nebeneinander bestehen und sich ergänzen können.

Die Publikation steht in Verbindung mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundesrats. Die Energiestrategie 2050 hat zum Ziel, den Energieverbrauch im Gebäudebereich zu reduzieren, die erneuerbaren Energien zu fördern und den CO2-Ausstoss zu verringern. Bei Baudenkmälern können diese Vorhaben nicht standardmässig durchgeführt werden. Die Kulturgüter ihrerseits sind unersetzbare Ressourcen. Ihr Wert muss anhand ihres gesamten Lebenszyklus beurteilt und in den grösseren Kontext des Gesamtgebäudebestands gestellt werden. Nach sorgfältiger Analyse und mit entsprechenden Massnahmen ist es in vielen Fällen möglich, die Denkmäler energetisch zu optimieren. Dies verlangt eine hohe Fachkompetenz aller Planenden bezüglich Mass und Art der Eingriffe, Respekt vor alter wie neuer Baukultur sowie Kenntnis der energie- und klimapolitischen Zielsetzungen.

Broschüre «Denkmal und Energie – Historische Bausubstanz und zeitgemässer Energieverbrauch im Einklang»
Vertrieb: www.bundespublikationen.admin.ch
Artikelnummer: 805.260.D/805.260.F/805.260.I

Die Broschüre ist online als PDF verfügbar:
http://www.bak.admin.ch/denkmalenergie
http://www.energieschweiz.ch


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Kultur BAK: Oliver Martin, Leiter Sektion Heimatschutz und Denkmalpflege, Tel. 058 462 44 48, Mobil 079 760 86 94
Bundesamt für Energie BFE: Olivier Meile, Leiter Bereich Gebäudetechnologie, olivier.meile@bfe.admin.ch, Tel. 058 322 56 99


Herausgeber

Bundesamt für Kultur
http://www.bak.admin.ch

Bundesamt für Energie
http://www.bfe.admin.ch

Letzte Änderung 24.01.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-59669.html