Bundesrat Alain Berset trifft Minister der China Food and Drug Administration

Bern, 17.09.2015 - Bundesrat Alain Berset hat heute Bi Jingquan, den zuständigen Minister der China Food and Drug Administration (CFDA), in Bern getroffen. Bi Jingquan, der sein Amt dieses Jahr angetreten hat, hat die Schweiz aufgrund der guten Beziehungen und der regelmässigen bilateralen Kontakte zwischen den beiden Ländern für seine erste Auslandreise gewählt.

Am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos haben Bundesrat Alain Berset und Zhang Yong, ehemaliger Minister der CFDA, am 21. Januar 2015 ein bilaterales Kooperationsabkommen über Lebensmittel, Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika unterzeichnet. Das heutige Treffen ermöglichte Bundesrat Alain Berset und dem neuen Minister der CFDA Bi Jingquan, sich mit den verschiedenen Zusammenarbeits- und Anwendungsbereichen dieses bilateralen Abkommens auseinanderzusetzen.

Die Umsetzung des Abkommens liegt in der Zuständigkeit mehrerer Bundesstellen, namentlich des Bundesamtes für Gesundheit BAG, des
Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic, des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Vererinärwesen BLV und des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO. Die erste Zusammenkunft des Lenkungsausschusses im Juni 2015 in Peking ermöglichte einen fruchtbaren Austausch und die gegenseitige Information über laufende Reformen und Gesetzesrevisionen.

Ein Memorandum of Understanding zwischen der Schweiz und China hatte bereits 2005 den Grundstein für eine verstärkte bilaterale Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich zwischen den beiden Ländern gelegt.


Adresse für Rückfragen

Nicole Lamon, Kommunikation EDI, +41 78 756 44 49


Herausgeber

Generalsekretariat EDI
http://www.edi.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-58778.html