Bundesrat erteilt Konzession für Tram über Zürcher Hardbrücke

Bern, 02.03.2012 - Der Bundesrat hat die Eisenbahn-Infrastruktur-Konzession der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) auf die neue Verbindung über die Hardbrücke ausgedehnt. Damit kann bis 2016 eine neue Tramverbindung im Westen der Stadt Zürich zwischen dem Hardplatz, der heutigen Endhaltestelle der Tramlinie 8, und den Gleisen des Trams Zürich-West an der Kreuzung Pfingstweidstrasse/Hardstrasse gebaut werden.

Die Neubaustrecke umfasst den Einbau von richtungsgetrennten doppelspurigen Tramgleisen auf der Hardbrücke. Zudem sind am Hardplatz und auf der Hardbrücke zwei neue Tramhaltestellen vorgesehen.

Der Bundesrat hat das Gesuch der VBZ um Ausdehnung ihrer Konzession bewilligt. Es ist vorgesehen, den Bau der Tramverbindung Ende des Jahres 2014 aufzunehmen und diese im Jahre 2016 in Betrieb zu nehmen. Die Kosten für die neue Strecke werden auf gut 100 Millionen Franken geschätzt.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Information, 031 322 36 43, presse@bav.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-43611.html