Teilnahme der Schweiz am OECD-Treffen der Gesundheitsminister

Bern, 04.10.2010 - Bundesrat Didier Burkhalter wird die Schweizer Delegation für das Ministertreffen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zum Thema Gesundheit, das am 7. und 8. Oktober 2010 in Paris stattfindet, leiten. Der Chef des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) wird begleitet von Pascal Strupler, Direktor des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Die Gesundheitsminister der Industrieländer werden die wichtigsten Herausforderungen der Gesundheitspolitik der kommenden Jahre erörtern. Nach 2004 handelt es sich um das zweite solche Treffen.

Unter dem Titel "Health Priorities in the Aftermath of the Crisis" (Prioritäten in den Gesundheitssystemen nach der Krise) soll am Ministertreffen darüber diskutiert werden, wie die Qualität der Gesundheitsversorgung verbessert, die Gesundheitskosten eingeschränkt und gesündere Lebensstile gefördert werden können. Die OECD stellt fest, dass alle Länder, abgesehen von den Massnahmen, die in einer Krisensituation kurzfristig getroffen werden können, bestrebt sind, ihre Gesundheitssysteme langfristig effizienter zu gestalten. Zu diesem Zweck schlägt sie mehrere Instrumente vor, um die Investitionen in die Gesundheit besser zu rentabilisieren, so beispielsweise eine bessere Koordination der Gesundheitsversorgung, die Entwicklung von Informationstechnologien, eine häufigere Durchführung von Evaluationen der gesundheitsrelevanten Technologien und eine angemessenere Politik im pharmazeutischen Bereich.

Die Schweiz unterstützt die Arbeit der OECD im Gesundheitsbereich aktiv und erachtet es als wichtig, die nachhaltige Finanzierbarkeit der Gesundheitssysteme sicherzustellen, wobei der Zugang zu einer qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung weiterhin gewährleistet sein soll. Dieses Treffen ist eine wertvolle Gelegenheit für einen Meinungs- und Praxisaustausch mit Ländern, die mit vergleichbaren Herausforderungen wie die Schweiz konfrontiert sind.

Während seines Aufenthalts in Paris wird sich Bundesrat Didier Burkhalter auch in das Schweizer Kulturzentrum begeben. Bundesrat Burkhalter wird dort insbesondere die Ausstellung der Künstler Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger, die zurzeit im Kulturzentrum zu sehen ist, besuchen. Ausserdem wird der Bundesrat am Sitz der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) mit dem Generaldirektor Jean-Jacques Dordain für ein Gespräch zusammentreffen.


Adresse für Rückfragen

Jean-Marc Crevoisier, Leiter Kommunikation EDI
Tel. 079 763 84 10

BAG, Gaudenz Silberschmidt, Leiter der Abteilung Internationales
Tel. 031 322 95 05 oder media@bag.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement des Innern
http://www.edi.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit
http://www.bag.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-35420.html