Benoît Revaz wird neuer Direktor des Bundesamts für Energie

Bern, 06.07.2016 - Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung Benoît Revaz zum neuen Direktor des Bundesamts für Energie (BFE) ernannt. Der 44-jährige Jurist ist seit 2014 Senior Advisor des Unternehmens E-CUBE Strategy Consultants. Er ersetzt per 1. Oktober 2016 Walter Steinmann, der in den Ruhestand tritt. Der neue Direktor wird unter anderem die Umgestaltung der künftigen Schweizer Energielandschaft begleiten.

Benoît Revaz verfügt über ein Lizenziat in Rechtswissenschaften und erwarb sich zudem in einem Nachdiplom-Studium an der Università della Svizzera Italiana in Lugano den Titel eines Executive Master of Science in Communications Management. Zwischen 2005 und 2012 vertiefte er seine Management-Kompetenzen mit Weiterbildungen in Lausanne, London sowie in den USA. Vor seiner heutigen Tätigkeit als Senior Advisor des auf Energie- und Umweltfragen spezialisierten Beratungsunternehmens E-CUBE Strategy Consultants arbeitete er in verschiedenen Funktionen in den ehemaligen Entreprises Electriques Fribourgeoises (heute Groupe E). Zudem war er Mitglied der Generaldirektionen der EOS Holding sowie der Alpiq Holding SA.

Mit Benoît Revaz hat der Bundesrat eine profilierte und führungsstarke Persönlichkeit ernannt. In seinen bisherigen Funktionen erwarb er sich Kenntnisse der wirtschaftlichen Gegebenheiten sowie der politischen Prozesse und der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz. Gleichzeitig sammelte er in seiner beruflichen Laufbahn wertvolle internationale Erfahrungen.

Zu den zentralen Aufgaben des neuen Direktors gehört die Begleitung der Umgestaltung der Schweizer Energielandschaft. Im Zentrum steht dabei die Energiestrategie 2050 des Bundesrats, welche eine Steigerung der Energieeffizienz, eine Reduktion der fossilen Energien und einen Ausbau bei den erneuerbaren Energien sowie einen schrittweisen Ausstieg aus der Kernkraft vorsieht.

Benoît Revaz ersetzt per 1. Oktober 2016 den bisherigen Direktor Walter Steinmann, der in den Ruhestand tritt. Der Bundesrat dankt ihm für seine langjährige und erfolgreiche Leitung des BFE.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst UVEK, Bundeshaus Nord, 3003 Bern +41 58 462 55 11



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Bundesamt für Energie
http://www.bfe.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-62554.html