IC-Halt Frutigen: Das BAV löst Planungsauftrag aus

Bern, 29.03.2006 - Das Bundesamt für Verkehr (BAV), die BLS Lötschbergbahn und die Schweizerischen Bundesbahnen SBB nehmen zur Kenntnis, dass Frutigen mit der IC-Haltepolitik des Fahrplankonzepts 2008 unzufrieden ist. Vor diesem Hintergrund hat das BAV vergangene Woche einen Planungsauftrag an die BLS und die SBB ausgelöst, Optimierungsmöglichkeiten zu prüfen.

Der Fahrplan 2008 bringt den Kundinnen und Kunden mit der Inbetriebnahme des Lötschberg-Basistunnels neue attraktive Angebote. Zum einen profitiert der Internationale Verkehr  von den kürzeren Reisezeiten auf der Lötschberg-Simplon-Achse und vom grösseren und schnelleren Angebot nach Frankreich durch den TGV-Est. Zum anderen erfahren auch die regionalen Angebote im Berner Oberland sowie im Wallis durch die schnellen Reisezeiten und die neuen Knoten des Fahrplans 2008 deutliche Verbesserungen.

Kritik am neuen Fahrplankonzept kommt jedoch aus Frutigen, das mit der IC-Haltepolitik ab 2008 unzufrieden ist. BAV, BLS und SBB nehmen diese Kritik ernst. Das BAV hat einen Planungsauftrag an die BLS und SBB ausgelöst, Optimierungsmöglichkeiten zu prüfen.

Die betroffenen Gemeinden und die Medien werden frühzeitig über die Resultate orientiert.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr, Public Affairs, 031.322.36.43


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-4356.html