Die 50. Energiestadt der Schweiz heisst Wittenbach

Bern, 26.09.2001 - Am 26. September 2001 ist Wittenbach (SG) vom Bundesamt für Energie und dem Trägerverein «Label Energiestadt» offiziell zur 50. Energiestadt der Schweiz gekürt worden. Am Festakt im Schloss Dottenwil haben der Direktor des Bundesamtes für Energie, Dr. Walter Steinmann, und der Energiedirektor des Kantons St. Gallen, Willi Haag, Gratulation und Urkunde persönlich überbracht. Am gleichen Anlass konnte die Präsidentin des Trägervereins «Label Energiestadt», Cornelia Brandes, die Auszeichnung des Vereins als offizieller «Partner» von EnergieSchweiz entgegenehmen.

Das Label Energiestadt verdiente sich die Gemeinde Wittenbach mit guten 73 von insgesamt 134.5 möglichen Punkten. Wittenbach hat sich in den letzten Jahren in verschiedenen Bereichen intensiv mit Energiefragen auseinandergesetzt und entsprechende Massnahmen umgesetzt. Die Schulen und die politische Gemeinde beziehen 5 % ihres Stromverbrauchs als Ökostrom. Die St. Gallische Gemeinde verfügt über ein fortschrittliches und effizientes Baubewilligungsverfahren; so werden die Energienachweise durch die kommunale Energiefachstelle geprüft und energetische Anliegen, wie zum Beispiel in Sondernutzungsplänen oder vereinfachte Bewilligungen für Solaranlangen, konsequent unterstützt.

Im Bereich Wasser ist Wittenbach eine Vorbildgemeinde; schon früh wurde ins Trennsystem investiert, so dass heute bereits 65 % der Abwasserleitungen darin ausgeführt sind. Zu 17 % ist Wittenbach an der ARA-Hofen beteiligt, die über eine Turbine über 700'000 kWh Ökostrom pro Jahr produziert und sogar überschüssige Energie ins Netz liefert. Der öffentliche Verkehr ist mit Bahn und Postauto vor allem nach St. Gallen attraktiv und wird rege benutzt. Wittenbach betreibt überdies eine intensive Parkplatzbewirtschaftung; 90 % der öffentlichen Parkplätze sind Tag und Nacht bewirtschaftet.

„Das Label «Energiestadt» ist für uns Wittenbacher die Auszeichnung unserer modernen Energiepolitik”, gibt Gemeindepräsident Albert Etter seiner Freude über die Zertifizierung Ausdruck. „Jetzt müssen wir natürlich alles daran setzen, das Label zu behalten. Das Wittenbach gerade die 50. Energiestadt – von total 3000 Schweizer Gemeinden – ist, freut uns natürlich besonders. Dementsprechend gebührend werden wir feiern!”

Das Label «Energiestadt» erhalten Gemeinden jeder Grösse, wenn sie ausgesuchte energiepolitische Massnahmen realisiert oder beschlossen haben. Es ist Leistungsausweis für eine konsequente und ergebnisorientierte Energiepolitik. Mit Wittenbach leben jetzt 20 % der Schweizer Bevölkerung in Energiestädten!



Herausgeber

Bundesamt für Energie
http://www.bfe.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-2079.html