Schweizerin wird Vorsitzende des OECD-Ausschusses für verantwortungsvolle Unternehmensführung

Bern, 11.10.2018 - Der OECD-Ausschuss für verantwortungsvolle Unternehmensführung hat am 9. Oktober 2018 in Paris Prof. Christine Kaufmann zur neuen Vorsitzenden gewählt. Damit wird dieser Ausschuss zum ersten Mal von einer Schweizerin geleitet.

Der OECD-Ausschuss für verantwortungsvolle Unternehmensführung mit seinen 48 Mitgliedstaaten fördert weltweit die Umsetzung der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen. Die OECD-Leitsätze und die entsprechenden Instrumente zur Sorgfaltsprüfung (z.B. zu Konfliktmineralien) bieten Unternehmen einen umfassenden Rahmen für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung (Corporate Social Responsibility, CSR). Die Unterzeichnerstaaten sind zudem verpflichtet, einen Nationalen Kontaktpunkt zur Förderung der OECD-Leitsätze einzurichten.

Die von der Schweiz unterstützte neue Vorsitzende, Prof. Christine Kaufmann, ist Professorin für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Universität Zürich. Sie ist eine international anerkannte CSR-Expertin und leitet im Schweizerischen Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) den Themenbereich Menschenrechte und Wirtschaft. Seit 2013 präsidiert sie gemeinsam mit Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch die Eidgenössische Kommission zur Beratung des Nationalen Kontaktpunktes für die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen.


Address for enquiries

State Secretariat for Economic Affairs SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00


Publisher

State Secretariat for Economic Affairs
http://www.seco.admin.ch

Last modification 03.10.2018

Top of page

https://www.admin.ch/content/gov/en/start/documentation/media-releases.msg-id-72479.html