Französische Staatsbürgerin ausgeliefert

Bern, 02.08.2022 - Die Schweiz hat am 2. August 2022 eine französische Staatsangehörige an Frankreich ausgeliefert. Die Frau wurde in Vallorbe im Kanton Waadt den französischen Behörden übergeben. Die Frau war 11 Jahre auf der Flucht vor den französischen Behörden und hatte sich im Kanton Waadt niedergelassen.

Auf Anordnung des Bundesamts für Justiz (BJ) wurde am 22. Februar 2022 im Kanton Waadt eine französische Staatsangehörige verhaftet. Nach 11-jähriger Flucht konnte sie aufgespürt und in Auslieferungshaft genommen werden.

Das BJ hatte am 28. April 2022 einem Auslieferungsersuchen der französischen Behörden entsprochen. Gegen diesen Entscheid hat die Betroffene Beschwerde beim Bundesstrafgericht erhoben. Dieses stützte den Auslieferungsentscheid des BJ. Auf eine Beschwerde gegen diesen Entscheid ist das Bundesgericht nicht eingetreten.


Adresse für Rückfragen

Sonja Margelist, Bundesamt für Justiz, T +41 58 484 91 45, sonja.margelist@bj.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Justiz
http://www.bj.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-89860.html