Bevölkerungsschutz: Fortschritte bei Projekten in der sicheren Kommunikation

Bern, 27.01.2022 - Für die Projekte im Bereich der sicheren Kommunikationssysteme des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS konnten im Jahr 2021 bessere Voraussetzungen geschaffen werden. Ein grosses Augenmerk liegt auf der Abstimmung der verschiedenen Projekte und Vorhaben und ihre Einbettung in eine Gesamtstrategie.

Erfolgreicher Bevölkerungsschutz hängt wesentlich ab von der sicheren Kommunikation zwischen den in der Ereignisbewältigung betroffenen Stellen. Die drei wichtigsten Vorhaben des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS im Bereich Telekommunikationssysteme (sicheres Datenverbundsystem SDVS, Werterhalt Polycom WEP2030 sowie das mobile breitbandige Sicherheitskommunikationssystem MSK) wurden im Jahr 2021 überprüft und neu priorisiert.

Arbeiten zum sicheren Datenverbundsystem SDVS neu strukturiert

Grundlage der sicheren Kommunikationsinfrastruktur der Behörden des Bundes und der Kantone sowie der Betreiberinnen kritischer Infrastrukturen ist das sichere Datenverbundsystem SDVS. Dieses vom Parlament 2018 bewilligte Vorhaben wurde 2021 grundlegend neu strukturiert. Prioritär werden nun die Nutzerstandorte mit dem physischen Netz erschlossen und die Konzeption, Realisierung und der Betrieb des neuen Netzes bis und mit der IP Vernetzung (Layer 3) bearbeitet. Es sind dies die Arbeiten, die am meisten Zeit beanspruchen. Dabei wird sichergestellt, dass sich das sichere Datenverbundsystem nahtlos in die Strategie Netzwerke des Bundes einfügt.

Zusammenarbeit beim Funknetz Polycom verbessert

Nach wie vor eine grosse Herausforderung für das BABS und den Lieferanten ist die Erneuerung des Funknetzes Polycom. Im Oktober 2021 konnten die ersten erneuerten Sendestandorte ihren Pilotbetrieb aufnehmen. Dieser spielt eine wichtige Rolle für die Identifizierung und Eliminierung von Fehlern im realen Einsatzbetrieb. Im 2. Quartal 2022 soll die Installation der neuen Komponenten schweizweit gestartet und wie geplant bis 2024 abgeschlossen werden. Für die Realisierung des Projekts hat das BABS mit dem VBS, den Kantonen und den Lieferanten einen regelmässigen Austausch etabliert. Die intensivierte Zusammenarbeit hat sich bewährt.

Grundlagen für mobiles Sicherheitskommunikationssystem MSK erstellt

Ende 2021 konnte eine Anfrage an die Anbieter von sicheren Telekommunikationslösungen erfolgreich abgeschlossen werden. Die Auswertung dieser Anfrage («Request for Information RFI») bildet eine wichtige Grundlage für den vom Bundesrat beauftragten Bericht über die Möglichkeiten zur Realisierung eines schweizweiten, hochverfügbaren Mobilfunknetzes für die Notfallorganisationen.

Newsletter Sicherheitskommunikationssysteme für den Bevölkerungsschutz

Die beteiligten und interessierten Organisationen werden regelmässig mit dem Newsletter «Sicherheitskommunikationssysteme für den Bevölkerungsschutz» über den Stand der Arbeiten informiert. Der aktuelle Newsletter 1/22 berichtet über den Fortschritt der drei Vorhaben im Bereich sichere Telekommunikationssysteme in den letzten sechs Monaten.


Adresse für Rückfragen

Sandra Walker
Chefin Kommunikation BABS
+41 58 484 63 47



Herausgeber

BABS - Bundesamt für Bevölkerungsschutz
http://www.bevoelkerungsschutz.admin.ch/

Generalsekretariat VBS
https://www.vbs.admin.ch/

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-86957.html