Offizieller Besuch des litauischen Präsidenten Valdas Adamkus bei Bundespräsident Moritz Leuenberger am 7. November in Bern

Bern, 02.11.2006 - Bundespräsident Moritz Leuenberger empfängt am 7. November in Bern im Rahmen eines offiziellen Besuchs Valdas Adamkus, Präsident der Republik Litauen. Bei den Gesprächen, an denen auch Bundesrätin Micheline Calmy-Rey teilnehmen wird, geht es um die Entwicklung der bilateralen Beziehungen, die europäische Integration sowie um verschiedene Fragen der internationalen Aktualität.

Die Schweiz und Litauen verbinden hervorragende Beziehungen. Die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern wurden 1992 wieder aufgenommen. Bekanntlich hatte der Bundesrat die Annexion der drei baltischen Staaten durch die ehemalige Sowjetunion nie anerkannt. Bundespräsident Moritz Leuenberger stattete Vilnius 2001 einen offiziellen Besuch ab. Die beiden Staaten sind insbesondere durch ein Investitionsschutzabkommen miteinander verbunden, und am 1. Januar 2003 trat ein Doppelbesteuerungsabkommen in Kraft. Litauen, das 3,7 Millionen Einwohner zählt, ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union.

Auf wirtschaftlicher Ebene ist der Austausch eher gering, nimmt aber laufend zu. 2005 exportierte die Schweiz Güter und Dienstleistungen im Gesamtwert von 106,9 Millionen Franken, die Importe beliefen sich auf 49,3 Millionen.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: (+41) 031 322 31 53
Fax: (+41) 031 324 90 47 / 48


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home.html

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-8001.html