Arbeitsbesuch von Bundesrat Guy Parmelin bei Bundeswirtschaftsminister Altmaier

Bern, 03.07.2020 - Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), reist am 6. Juli 2020 für einen Arbeitsbesuch nach Berlin. Neben einem Arbeitsgespräch mit dem deutschen Bundeswirtschaftsminister, Peter Altmaier, sind weitere Kontakte sowie eine Unternehmensbesichtigung geplant.

Im Zentrum des Gespräches zwischen Bundesrat Guy Parmelin und Minister Altmaier stehen neben den intensiven wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz insbesondere Fragen rund um die COVID-19 Krise und deren wirtschaftlicher Bewältigung. Weiter sollen die Europapolitik sowie die Chancen der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz thematisiert werden.

Deutschland ist mit Abstand der wichtigste Wirtschaftspartner der Schweiz. Mehr als ein Fünftel des schweizerischen Aussenhandels wird mit dem nördlichen Nachbarn abgewickelt. Im vergangenen Jahr exportierte unser Land Güter im Wert von 44,1 Mrd. Franken, während sich die Importe auf 53,8 Mrd. Franken beliefen. Für die ersten fünf Monate des laufenden Jahres belaufen sich die Zahlen auf 17,0 Mrd. Franken (Schweizer Exporte nach Deutschland), respektive auf 20,2 Mrd. Franken (Schweizer Importe aus Deutschland).

Die Schweiz und Deutschland sind auch als gegenseitige Investoren von grosser Bedeutung. Der Gesamtbestand der schweizerischen Direktinvestitionen in Deutschland lag Ende 2018 bei 58,2 Mrd. Franken, derjenige aus Deutschland in der Schweiz bei 40,1 Mrd. Franken. Die Schweiz ist damit der 4. wichtigste Investor in Deutschland. Umgekehrt rangiert Deutschland auf Platz 6 der Rangliste der ausländischen Investoren in der Schweiz.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation WBF, 058 462 20 07
info@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-79759.html