Medieneinladung: Bericht zu den Auswirkungen der Personenfreizügigkeit auf den Schweizer Arbeitsmarkt und die Sozialversicherungen

Bern, 23.06.2020 - Das SECO präsentiert am Montag, 29. Juni 2020, im Rahmen einer Medienkonferenz den «16. Bericht des Observatoriums zum Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU». Der Bericht informiert über die aktuellste Entwicklung von Zuwanderung und Arbeitsmarkt. Weiter setzt er sich aus unterschiedlichen Gesichtspunkten mit der spezifischen Frage auseinander, wie gut die Arbeitsmarktintegration von EU-Zuwanderern in der Schweiz gelingt.

Die Medienkonferenz findet statt am 29. Juni 2020 um 11.30 Uhr im Medienzentrum Bundeshaus, Bundesgasse 8-12, 3003 Bern.

Bitte melden Sie sich an bis am Donnerstag 25. Juni 2020 unter: medien@seco.admin.ch

Der Bericht wird auf Anfrage am Freitag, 26. Juni ab 15.00 Uhr mit SPERRFRIST 29. Juni 2020, 12.30 Uhr abgegeben und kann bestellt werden auf: medien@seco.admin.ch

Die Referenten:

  • Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Staatssekretärin und Direktorin des SECO
  • Boris Zürcher, Leiter der Direktion für Arbeit, SECO 
  • Roland Müller, Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes 
  • Daniel Lampart, Chefökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00


Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-79566.html