Bundespräsidentin Sommaruga reist nach Österreich

Bern, 28.01.2020 - Als erstes Nachbarland besucht Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga am Donnerstag, 30. Januar 2020, Österreich. Diese Reise knüpft an die Tradition an, wonach die Schweiz und Österreich jeweils früh im Jahr Kontakte auf Präsidialstufe pflegen. Neben dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen wird Bundespräsidentin Sommaruga in Wien auch Bundeskanzler Sebastian Kurz und die neue Umweltministerin Leonore Gewessler treffen.

Bei den Gesprächen mit Bundespräsident Van der Bellen und Kanzler Kurz werden neben den bilateralen Beziehungen europa- und klimapolitische Fragen im Vordergrund stehen. Gemeinsam mit Bundespräsident Van der Bellen wird Bundespräsidentin Sommaruga das Stadtgebiet «Viertel Zwei» besichtigen, das sich durch nachhaltige Energienutzung auszeichnet.

Zum Programm der Bundespräsidentin zählen zudem ein Höflichkeitstreffen mit Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und ein Austausch mit Thomas Greminger, dem Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Zu den guten bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Österreich trägt auch der kulturelle Austausch bei. Zum Abschluss des Programms ist daher ein Besuch im Atelier der Vorarlberger Künstlerin Barbara Anna Husar geplant, wo auch die in Wien tätige Schweizer Fotografin Regina Hügli anwesend sein wird.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst UVEK, +41 58 462 55 11



Herausgeber

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-77918.html