Staatssekretär Roberto Balzaretti vertritt Schweiz am Aussenministertreffen des Asia-Europe Meeting in Madrid

Bern, 16.12.2019 - Roberto Balzaretti, Staatssekretär des EDA und Direktor der Direktion für europäische Angelegenheiten (DEA) hat am 15. und 16. Dezember 2019 die Schweiz am Aussenministertreffen des Asia-Europe Meetings (ASEM) in Madrid vertreten. Neben der Teilnahme an der Plenarsession stand für die Schweiz der bilaterale Austausch mit den Vertretern der europäischen und asiatischen Länder im Zentrum.

Das Asien-Europa-Treffen ist ein zwischenstaatliches Forum für Dialog und Zusammenarbeit, in dem politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Themen erörtert werden mit dem Ziel, die Beziehungen zwischen Asien und Europa zu vertiefen. Die Schweiz ist seit 2012 ASEM-Mitglied.

Staatssekretär Balzaretti hob in Madrid die Bedeutung des ASEM für die Schweiz hervor: «Das Leitthema des Aussenministertreffens – ‘together for effective multilateralism’ – ist ein Kernanliegen der Schweiz. Gerade in Zeiten, in denen nationalistische und protektionistische Tendenzen wichtige Errungenschaften der internationalen Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen, gilt umso mehr: nur über den Multilateralismus und eine international anerkannte Rechtsbasis sind die globalen Herausforderungen wie der Klimawandel und die Migration erfolgreich zu meistern».

Das ASEM-Aussenministertreffen bot zudem die Möglichkeit, sich mit europäischen und asiatischen Partnern offen und in einem informellen Rahmen auszutauschen.


In Madrid traf Staatssekretär Balzaretti auch den Generalsekretär der ASEAN (Association of Southeast Asian Nations), Jock Hoi Lim. Dieser betonte im Gespräch das Interesse der ASEAN, die bereits enge Zusammenarbeit mit der Schweiz weiter auszubauen.

Das ASEM wurde 1996 ins Leben gerufen und zählt derzeit 53 Mitglieder. Die ASEM-Mitgliedstaaten vereinen 60 Prozent der Weltbevölkerung und knapp 60 Prozent des Bruttoweltprodukts auf sich. Die Aussenministertreffen werden alle zwei Jahre – abwechselnd in Europa und Asien – durchgeführt.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation EDA
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 58 462 31 53
E-Mail: kommunikation@eda.admin.ch
Twitter: @EDA_DFAE



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home.html

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-77582.html