Bundesrat ernennt neues ComCom-Mitglied

Bern, 29.11.2019 - Mit Matthias Grossglauser hat der Bundesrat einen ausgewiesenen Telekommunikationsspezialisten per Januar 2020 zum neuen Mitglied der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) ernannt. Herr Grossglauser ist Associate Professor an der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL). Er ersetzt Jean-Pierre Hubaux, der nach der maximalen Amtszeit aus der ComCom ausscheidet.

Prof. Matthias Grossglauser ist Associate Professor an der "School of Computer and Communication Sciences" an der EPFL und Co-Direktor am "Information and Network Dynamics Lab". Seine aktuelle Forschung dreht sich um die Themen "machine learning" und "data analytics for large social systems". Nach seinem Studium als Elektroingenieur an der EPFL und einer Doktorarbeit am Institut National en Informatique et en Automatique (INRIA) in Frankreich war Herr Grossglauser mehrere Jahre bei AT&T Research in New Jersey (USA) und am Nokia Research Center in Finnland tätig (für weitere Angaben zum beruflichen Werdegang vgl. unten stehenden Link).

Die ComCom freut sich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Grossglauser, der als profunder Kenner der verschiedenen Netzwerktechnologien wichtiges Fachwissen in die ComCom einbringen wird.

Ausscheiden von Prof. Jean-Pierre Hubaux
Nach der maximalen Amtszeit von 12 Jahren scheidet Jean-Pierre Hubaux Ende Jahr aus der Kommission aus. Mit seinem herausragenden Fachwissen in der Telekommunikation hat er die Arbeit der ComCom entscheidend mitgeprägt. Die ComCom dankt Jean-Pierre Hubaux für sein grosses Engagement.


Adresse für Rückfragen

+41 58 463 52 90



Herausgeber

Eidgenössische Kommunikationskommission ComCom
http://www.comcom.admin.ch/

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-77267.html