Dirk Lindemann wird neuer Direktor des BIT

Bern, 13.11.2019 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 13. November 2019 Dirk Lindemann per 1. Dezember 2019 zum neuen Direktor des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation (BIT) ernannt. Aus dem Bewerbungsprozess ging der Direktor BIT ad interim als geeignetster Kandidat hervor. Dank seiner langjährigen Erfahrung in diversen Funktionen und Führungspositionen im In- und Ausland verfügt Dirk Lindemann über die erforderlichen Kompetenzen und deckt die gestellten Anforderungen ideal ab.

Dirk Lindemann war am 17. Juni 2019 als Direktor BIT ad interim eingesetzt worden und führte seither das BIT nach dem Ausscheiden des vorgängigen Direktors Giovanni Conti. Zuvor war er seit 2011 für die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) tätig gewesen, zuletzt als Vizedirektor und Leiter der Hauptabteilung Ressourcen.

Dank seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit für das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) verfügt Dirk Lindemann über profunde Kenntnisse der Themen und Fragestellungen in der Bundesinformatik. Seine Fähigkeit, komplexe Informatikprobleme und deren Zusammenhänge rasch zu erfassen und geeignete Massnahmen und Strategien zu entwickeln, konnte er insbesondere mit dem erfolgreichen Abschluss des von ihm in der ESTV geleiteten IKT-Schlüsselprojekts FISCAL-IT unter Beweis stellen. In diesem Kontext konnte er auch vertiefte Erfahrungen im Bereich der agilen Methoden erwerben. Zudem ist er mitverantwortlich für den Aufbau eines Software-Entwicklungsteams, aus welchem sich die Digitale Plattform (DIP) im EFD entwickelt hat.

Dirk Christian Lindemann ist 53-jährig, Bürger von Neftenbach ZH und Diplom-Betriebswirt. Er besitzt sowohl die deutsche wie auch die schweizerische Staatsbürgerschaft. Vor seiner Tätigkeit für den Bund hat er unter anderem ein IT-Projekt für ein französisches Telekommunikationsunternehmen geleitet und war in verschiedenen internationalen Funktionen für die Siemens AG tätig.

Aus Sicht des EFD wird mit Dirk Lindemann die Leitung des BIT einer Person übertragen, der es gelingen wird, das Amt so aufzustellen, dass es auf die künftigen Herausforderungen adäquat reagieren und die digitale Transformation der Bundesverwaltung unterstützen und weiter vorantreiben kann. Zudem werden Kundenorientiertheit und Zuverlässigkeit sowie Neuerungen bei Strukturen und Prozessen zugunsten der Erbringung der Leistungen für die Bundesverwaltung zu seinen obersten Zielen gehören.


Adresse für Rückfragen

Peter Minder, Leiter Kommunikation EFD
Tel. +41 58 462 63 01, peter.minder@gs-efd.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-77065.html