Mediengespräch: Wie lösen Wertschöpfungsketten Entwicklung aus?

Bern, 05.11.2019 - Am 18. November 2019 präsentiert die Weltbank zusammen mit dem SECO den Weltentwicklungsbericht 2020.

Der jährliche Weltentwicklungsbericht (WDR) ist der wichtigste thematische Bericht der Weltbank. Er erscheint dieses Jahr unter dem Titel «Trading for Development in the Age of Global Value Chains». Der Bericht untersucht, inwiefern globale Wertschöpfungsketten Armut reduzieren können, bestätigt internationalen Handel als Motor für Entwicklung und analysiert neue Herausforderungen. 

Am 18. November präsentieren die Weltbank und das SECO in Bern den WDR. An einem Gespräch im Vorfeld der Präsentation informieren die beiden Organisationen die Medien über die Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Schweizer Entwicklungszusammenarbeit.

Das Mediengespräch findet am 18. November um 10.45 Uhr an der Bundesgasse 28 in Bern, statt. Bitte melden Sie sich bis spätestens am 11. November 2019 an unter: events.cooperation@seco.admin.ch.

Referenteninnen und Referenten am Mediengespräch (in englischer Sprache):

  • Aaditya Mattoo, Co-Director WDR, Weltbank
  • Daria Taglioni, Manager WDR, Weltbank
  • Monica Rubiolo, Leiterin Handelsförderung, SECO Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Die für Medien ebenfalls zugängliche Präsentation (https://www.seco-cooperation.admin.ch/secocoop/en/home/about-us/events/Presentation-of-the-World-Development-Report-2020.html) des Weltentwicklungsberichts steht am Nachmittag zwischen 14.15 und 18 Uhr auf dem Programm. Sie wird von der Weltbank zusammen mit dem SECO organisiert.


Adresse für Rückfragen

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern
Tel. +41 58 462 56 56
Fax +41 58 462 56 00



Herausgeber

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-76926.html