Dateninnovationsstrategie: Die Pilotprojekte des BFS versprechen Produktivitätsgewinne

Neuchâtel, 05.11.2019 - Die öffentliche Statistik profitiert von den neuen Analysemethoden, die in der Dateninnovationsstrategie festgehalten sind. Namentlich die Automatisierung bestimmter Aufgaben, insbesondere bei den Vorbereitungsarbeiten, ist sehr vielversprechend. Die ersten Ergebnisse der Pilotprojekte des BFS stimmen zuversichtlich, doch die Methoden müssen noch verfeinert werden, um vollständig in die laufende Produktion integriert werden zu können. Zu diesem Schluss kommt eine erste Bestandesaufnahme, die auf der Microsite «Experimentelle Statistiken» veröffentlicht wurde.

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten)


Adresse für Rückfragen

Bertrand Loison, BFS, Vizedirektor und Chef der Abteilung Register, Tel.: +41 58 463 67 70, E-Mail: Bertrand.Loison@bfs.admin.ch
Jean-Pierre Renfer, BFS, Statistische Methoden, Tel.: +41 58 463 66 62, E-Mail: Jean-Pierre.Renfer@bfs.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-76895.html