BFU – Die SRAM LLC ruft bestimmte RockShox Lyrik und RockShox Yari Federgabeln zurück

Bern, 05.08.2019 - In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft die SRAM LLC bestimmte RockShox Lyrik und RockShox Yari Federgabeln, die Anfang 2019 hergestellt wurden, zurück. Es besteht eine Sturz- und Unfallgefahr. Bei den betroffenen Gabeln müssen die Tauchrohre durch ein SRAM Service Center ersetzt werden.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Teile der Gabel können brechen und dazu führen, dass der Fahrer die Kontrolle verliert. Dies ist mit einer Sturz- und Unfallgefahr verbunden.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind bestimmte Anfang 2019 hergestellte RockShox Lyrik und RockShox Yari Federgabeln, Modell 29-Zoll-Boost-Version im Seriennummernbereich von 02T95514009 bis 08T96214665 und mit einem Casting-Code von „18“ und „O“ oder „19“ und „A“. Die Seriennummer befindet sich auf der Rückseite der Gabelkrone. Der Casting-Code ist im Gurtband des Bogens zu sehen (vgl. das beiliegende Kundeninformationsschreiben).

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten, die eine 2019 Lyrik oder Yari 29-Zoll-Boost Gabel von RockShox innerhalb des betroffenen Seriennummernbereichs und Casting-Code gekauft haben, werden gebeten, die Gabel für einen kostenlosen Umtausch der Tauchrohre an ihre regionale SRAM-Servicestation zurückzugeben.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert. 


Adresse für Rückfragen

Betroffene Kunden müssen mit ihrem Velohändler Kontakt aufnehmen. Dieser wiederum nimmt dann mit Amsler & Co Kontakt auf.



Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-75980.html