Öffentliche Warnung: Verletzungs-, Verschluckungs- und Erstickungsgefahr durch leicht abtrennbare Kleinteile an Spieltrapezen von Solini

(Letzte Änderung 30.08.2019)

Bern, 29.07.2019 - Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV warnt vor Spieltrapezen von Solini, vertrieben bei Baby Waltz. Kleinere Komponenten können sich lösen oder abgebrochen werden. Es besteht Verletzungs-, Verschluckungs- und Erstickungsgefahr. Das BLV empfiehlt, die betroffenen Produkte nicht mehr zu verwenden.

Waltz GmbH und Baby Waltz AG haben das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen St. Gallen informiert, dass beim Gebrauch der Spieltrapeze "Dschungel", "Bauernhof", "Maritim", "Waldtiere", "Fliegenpilz" und "Holz" von Solini, über Baby Waltz AG und Waltz GmbH vertrieben, kleinere Komponenten gelöst oder abgebrochen werden können. Es besteht Verletzungs-, Verschluckungs- und Erstickungsgefahr. Die betroffenen Produkte wurden umgehend vom Markt genommen und zurückgerufen.

Betroffen sind die folgenden Produkte:

• «Solini Spieltrapez Dschungel» Art. Nr: 6151140,

• «Solini Spieltrapez Bauernhof» Art. Nr: 6151159,

• «Solini Spieltrapez Maritim» Art. Nr: 6151167,

• «Solini Spieltrapez Fliegenpilz» Art. Nr: 171803,

• «Solini Spieltrapez Waldtiere» Art. Nr: 173105,

• «Solini Spieltrapez Holz» Art. Nr: 631485,

Verkauf:

• Online Shop der Baby Walz AG

• Baby Walz Filiale in Basel

• Baby Walz Filiale in Cham

• Baby Walz Filiale in Moosseedorf (Schönbühl)

• Baby Walz Filiale in Oftringen

• Diverse online-Marktplätze

   

Um eventuelle Risiken auszuschliessen und die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten empfiehlt das BLV, die betroffenen Produkte nicht zu verwenden.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und
Veterinärwesen (BLV)
Medienstelle
Tel. 058 463 78 98
media@blv.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
http://www.blv.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-75931.html