Offizieller Besuch des kirgisischen Präsidenten Sooronbai Zheenbekov in Bern

Bern, 10.07.2019 - Bundespräsident Ueli Maurer hat das Staatsoberhaupt der Kirgisischen Republik, Präsident Sooronbai Zheenbekov, am Mittwoch, 10. Juli 2019 zu einem offiziellen Besuch in Bern empfangen. Auf der Agenda standen insbesondere die bilateralen Beziehungen und die Zusammenarbeit in internationalen Organisationen.

Kirgisistan gehört im Internationalen Währungsfonds (IWF), bei der Weltbank sowie in der Global Environment Facility (GEF) zur von der Schweiz geleiteten Ländergruppe. Kirgisistan ist zudem ein Schwerpunktland der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit mit Zentralasien. Bundespräsident Maurer und Präsident Zheenbekov würdigten die bilateralen Beziehungen und wiesen zugleich darauf hin, dass im wirtschaftlichen Austausch noch Potential vorhanden sei, das es zu nutzen gelte. Die innenpolitischen Reformen Kirgisistans kamen ebenfalls zur Sprache. Ein Teil des Gesprächs war den Beziehungen zum IWF gewidmet. Beide Seiten betonten die Bedeutung des IWF für dessen Mitglieder und für die Weltwirtschaft.

Weitere Themen waren politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Zentralasien und hierbei insbesondere die Bedeutung des Wassermanagements für die Region sowie die Belt- and-Road-Initiative. Die Schweiz vertritt die Position, dass Projekte vom Privatsektor geleitet und marktbasiert sein sollten. Wichtig ist hierbei die Übereinstimmung mit internationaler Praxis und Normen sowie die Sozial- und Umweltverträglichkeit.

In Anwesenheit von Bundespräsident Maurer und Präsident Zheenbekov wurden am Mittwoch mehrere Absichtserklärungen unterzeichnet. Seitens der Schweiz bekräftigten Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), bzw. Manuel Sager, Chef der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), die Wichtigkeit der Projekte im Rahmen der laufenden Kooperation im Wassermanagement, Handel, Wintertourismus und Schuldenmanagement.

Den Abschluss des offiziellen Besuchs von Präsident Zheenbekov bildeten gemäss Programm Höflichkeitsbesuche bei Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti und bei Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank.


Adresse für Rückfragen

Peter Minder, Leiter Kommunikation EFD
Tel. +41 79 437 73 61, peter.minder@gs-efd.admin.ch



Herausgeber

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-75779.html