Ernennung eines neuen Leiters der Ständigen Mission der Schweiz bei WTO und EFTA in Genf

Bern, 29.09.2006 - Botschafter Pierre-Louis Girard, Leiter der Schweizer Mission bei der WTO und der EFTA in Genf, tritt per Ende März 2007 in den Ruhestand. Das Eidg. Volkswirtschaftsdepartement hat den bisherigen Leiter des Bereichs Welthandel im Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Botschafter Luzius Wasescha, zu dessen Nachfolger per 1. April 2007 ernannt. Für diese Aufgabe hat der Bundesrat den Botschaftertitel von Luzius Wasescha bestätigt.

Luzius Wasescha, geboren 1946, studierte an der Universität in Lausanne Rechtswissenschaften und trat nach seiner Dissertation in das Integrationsbüro EDA/EVD ein. 1982 war er als Botschaftssekretär für die Schweizer Delegation bei der EFTA und beim GATT in Genf tätig. 1988 wurde Luzius Wasescha zum Stellvertreter des Direktionsbereichsleiters „Welthandel/GATT“ im damaligen Bundesamt für Aussenwirtschaft gewählt. In dieser Funktion koordinierte er die Wirtschaftsverhandlungen im Rahmen der Uruguay-Runde. Seit 2000 leitet er als Nachfolger von Pierre-Louis Girard als Geschäftsleitungsmitglied des SECO im Range eines Botschafters den Bereich „Welthandel“.

Als Missionschef in Genf nimmt der erfahrene Handelsdiplomat Luzius Wasescha als ständiger Vertreter der Schweiz die Interessen unseres Landes insbesondere bei den multilateralen Wirtschaftsorganisationen WTO, EFTA, UNCTAD und ECE-UNO wahr. Gleichzeitig verbleibt er Mitglied der SECO-Geschäftsleitung und wird in dieser Funktion aufgrund seiner breiten Erfahrung punktuell weitere Verhandlungsmandate übernehmen.


Adresse für Rückfragen

Jürg Scheidegger,
SECO,
Leiter Recht,
Organisation und Akkreditierung,
Tel. 031 323 24 00


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Staatssekretariat für Wirtschaft
http://www.seco.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-7554.html