Trilaterales Treffen der Rüstungsdirektoren

Bern, 06.06.2019 - Vom 6. bis 7. Juni 2019 treffen sich die Rüstungsdirektoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den jährlichen D-A-CH Gesprächen. Im Vordergrund stehen Themen betreffend die aktuelle und zukünftige Zusammenarbeit.

Der Rüstungschef Martin Sonderegger und seine Amtskollegen aus Deutschland, Vize Admiral Carsten Stawitzki, und aus Österreich, Generalleutnant Norbert Gehart, treffen sich zu trilateralen Gesprächen. Das Treffen findet vom 6. bis 7. Juni 2019 in der Wehrtechnischen Dienststelle für Schutz- und Sondertechnik (WTD 52) in Schneizlreuth, Deutschland statt.

Diskutiert werden rüstungsbezogene Themen wie gemeinsame Forschungstätigkeiten oder Möglichkeiten zur Optimierung der trilateralen Zusammenarbeit. Ebenfalls werden aktuelle und zukünftige Rüstungsbeschaffungen thematisiert.

Die Rüstungsdirektoren treffen sich jährlich zu den sogenannte D-A-CH Gesprächen. Das letzte Treffen fand vom 4. bis 5. April 2018 in der Schweiz statt.


Adresse für Rückfragen

Kaj-Gunnar Sievert
Leiter Kommunikation armasuisse
+41 58 464 62 47


Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

armasuisse
http://www.ar.admin.ch/

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-75329.html