Neue Zahlen und Fakten der Eidgenössischen Steuerverwaltung

Bern, 02.05.2019 - Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) erreichte im letzten Jahr mit 55,12 Milliarden Franken einen neuen Höchstertrag bei den Fiskaleinnahmen. Diese und weitere Zahlen zur Arbeit der ESTV finden sich im Tätigkeitsbericht 2018.

Im Jahr 2018 standen die zunehmende Internationalisierung und die fortschreitende digitale Transformation im Fokus. Mit dem Abschluss des Informatik-Programms FISCAL-IT gelang es erstmals, in der Bundesverwaltung ein komplexes IT-Vorhaben als Schlüsselprojekt erfolgreich umzusetzen. Bei der MWST reichten bereits ein Drittel der Unternehmen ihre Abrechnungen online ein.

In der internationalen Zusammenarbeit tauschte die ESTV erstmals standardisierte Steuervorbescheide (sogenannte «Rulings») aus. Ausserdem versandte und empfing die ESTV erstmals Informationen zu Finanzkonten via den automatischen Informationsaustausch. Weiter verschickte die ESTV erstmals länderbezogene Berichte von multinationalen Konzernen an die Partnerstaaten.


Adresse für Rückfragen

Joel Weibel, Spezialist Kommunikation, Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV
Tel. +41 58 464 90 00, media@estv.admin.ch



Herausgeber

Eidgenössische Steuerverwaltung
http://www.estv.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-74843.html