Bundesrat Guy Parmelin trifft sich mit Vertretern von Organisationen 50+

Bern, 01.04.2019 - Bundesrat Guy Parmelin hat sich am 1. April 2019 mit Vertreterinnen und Vertretern von Organisationen 50+ in Bern getroffen. Im Mittelpunkt stand das Thema „Regionale Arbeitsvermittlungszentren“. Der Austausch diente der Vorbereitung der fünften Nationalen Konferenz „ältere Arbeitnehmende“, die am 3. Mai 2019 in Bern stattfinden wird.

Zum ersten Mal hat sich Guy Parmelin in seiner neuen Funktion als Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), mit Organisationen getroffen, die Betroffene vertreten oder sich spezifisch mit Fragen älterer Arbeitnehmender befassen. Begleitet wurde er von Boris Zürcher, Leiter der Direktion für Arbeit im SECO. Ebenfalls beim Treffen dabei waren Bruno Sauter, Präsident des Verbandes Schweizerischer Arbeitsmarktbehörden(VSAA) und VSAA-Direktorin Ursula Kraft.

Beim Treffen im Bernerhof betonte Bundesrat Parmelin, dass ihm der Einbezug der Betroffenenorganisationen und die offene Diskussion wichtig seien. Er würdigte das grosse Engagement der öffentlichen Arbeitsvermittlung in den Kantonen und im VSAA und zeigte sich überzeugt, dass der Austausch zur Verbesserung der Situation der älteren Stellensuchenden beiträgt.

Kantonales Projekt „Jobjäger“ vorgestellt

Die Vertreter der VSAA gaben einen Überblick über die verschiedenen Strategien und Massnahmen der Kantone für die rasche und dauerhafte Wiedereingliederung von älteren Stellensuchenden und zeigten auf, wie das Angebot der öffentlichen Arbeitsvermittlung im VSAA als starkem Fachverband stetig weiterentwickelt wird.  Als ein konkretes Beispiel stellten Vivian Biner, Dienststellenleiter des Arbeitsamtes Schaffhausen, sowie Bruno Büchi, Ressortleiter Arbeitsmarktliche Massnahmen im Arbeitsamt Schaffhausen, das Programm „Jobjäger“ vor. David Fellay, Leiter Arbeitsvermittlung, berichtete exemplarisch über die Beratung, Wiedereingliederung und Vermittlung von älteren Stellensuchenden im Kanton Wallis.

Parlament und Sozialpartner gaben geschlossenes Format vor
Mit der Annahme des Postulates von Ständerat Paul Rechsteiner (SP, SG) hatte das Parlament den Bundesrat beauftragt, eine Nationale Konferenz zum Thema „ältere Arbeitnehmende“ durchzuführen. Am 3. Mai.  2019 findet die fünfte Konferenz statt.

Sie wird gemäss Anliegen von Parlament und Sozialpartnern nach dem Modell der Lehrstellenkonferenz gestaltet: Das heisst, der Teilnehmerkreis ist auf Bund, Kantone und Sozialpartner beschränkt.    


Adresse für Rückfragen

Kommunikation WBF, Tel. 058 462 20 07



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-74538.html