Bundesrat wählt Benjamin Gentsch in den Verwaltungsrat der FINMA

Bern, 30.01.2019 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. Januar 2019 den ausgewiesenen Versicherungsspezialisten Benjamin Gentsch als neues Mitglied in den Verwaltungsrat der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA gewählt. Der Gewählte wird sein Amt am 1. Juli 2019 antreten.

Benjamin Gentsch, geb. 1960, ist Bürger von Neunforn (TG) und schloss sein Studium 1984 mit dem Lizenziat an der HSG St. Gallen ab. Nach verschiedenen Stationen in der Versicherungsbranche wurde er 1998 Mitglied der Geschäftsleitung der Zürich Re / Converium AG, bei welcher er 2001 massgeblich beim Börsengang der Converium Holding AG und dem folgenden Aufbau der Converium Gruppe beteiligt war. Nach der Übernahme der Converium durch die französische SCOR im Jahr 2007 war er Mitglied der Konzernleitung und CEO der SCOR Switzerland AG bis zu seinem Ausscheiden im März 2018. Benjamin Gentsch war bis März 2018 auch beim Schweizerischen Versicherungsverband (SVV) in verschiedenen Milizgremien tätig, so im Rückversicherungsforum und als erster Präsident des 2017 gegründeten Rückversicherungsausschusses.

Die Wahl von Benjamin Gentsch erfolgte aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen sowie seiner herausragenden fachlichen Qualifikationen und profunden Kenntnisse des schweizerischen und internationalen Versicherungsgeschäftes. Zudem verfügt er sowohl über strategische als auch operationelle Führungserfahrung.

Benjamin Gentsch wurde für den Rest der laufenden Amtsperiode 2016–2019 in den FINMA-Verwaltungsrat gewählt, welcher damit wieder neun Mitglieder zählen wird. Mit der Zuwahl eines ausgewiesenen Vertreters der Versicherungsbranche wird das entsprechende Fachwissen im Verwaltungsrat gestärkt.


Adresse für Rückfragen

Roland Meier, Mediensprecher EFD
Tel. +41 58 462 60 86, roland.meier@gs-efd.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-73821.html