Die Schweiz an der Jahrestagung 2018 von IWF und Weltbank in Bali

Bern, 10.10.2018 - Bundesrat Ueli Maurer als Leiter der Schweizer Delegation, Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann und Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, nehmen vom 12. bis 13. Oktober 2018 an der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbankgruppe in Bali teil.

Die Finanzminister und Notenbankgouverneure werden im Steuerungsausschuss des Internationalen Währungsfonds (IWF) wie gewohnt über die bedeutendsten wirtschaftspolitischen Herausforderungen und entsprechende Vorgaben für den IWF beraten. Das anhaltend starke Wachstum der Weltwirtschaft – der IWF rechnet für 2018 und 2019 mit einer Zunahme von je 3,7% – wird vermehrt von Risiken überschattet. Dazu gehören die zunehmenden Spannungen im Bereich des Handels sowie Verschiebungen von Kapitalströmen im Zusammenhang mit einer graduellen Normalisierung der US-Geldpolitik. Der IWF empfiehlt in diesem Umfeld, die geld- und finanzpolitischen Puffer zu stärken sowie nötige Strukturreformen anzugehen. Zudem spricht er sich für eine Kooperation der Länder aus, um eine Modernisierung des Handelssystems und die Reduktion übermässiger finanzieller Ungleichgewichte anzustreben.

Die Schweiz unterstützt die geforderte Stärkung der Resilienz und wachstumsfördernde Reformen. Im Bereich der Finanzmarktregulierung setzt sie sich für eine prinzipienbasierte Regulierung ein, die unter anderem auch das Potential neuer Technologien nutzen soll, ohne dabei aber damit verbundene Risiken aus den Augen zu verlieren.

Im Fokus der Diskussionen bei der Weltbankgruppe (WBG) steht die Unterstützung von ärmeren Ländern beim Umgang mit den Folgen des technologischen Wandels. Des Weiteren wird die Schuldenproblematik in Schwellenmärkten und in Ländern geringeren Einkommens diskutiert. Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann wird sich in einem persönlichen Treffen nach acht Jahren als Schweizer Gouverneur von WBG-Präsident Jim Kim verabschieden.

Am Rande der Tagungen finden weitere Anlässe statt, insbesondere ein Treffen der Finanzminister und Notenbankgouverneure der G20, zu dem auch Bundesrat Ueli Maurer und Nationalbankpräsident Thomas Jordan eingeladen sind.


Adresse für Rückfragen

Peter Minder, Leiter Kommunikation EFD
Tel. +41 79 437 73 61, peter.minder@gs-efd.admin.ch

Daniel Birchmeier, Leiter Multilaterale Zusammenar-beit, Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Tel. + 41 58 464 08 19, daniel.birchmeier@seco.admin.ch

Nicole Ruder, Leiterin Abteilung Globale Institutionen, Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA
Tel. +41 58 462 00 77, nicole.ruder@deza.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/recent/media.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-72456.html