«Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois» gewinnen den Schweizer Kleinkunstpreis 2018

Bern, 12.04.2018 - Das Neuenburger Trio Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois wird auf Empfehlung der Eidgenössischen Jury für Theater mit dem Schweizer Kleinkunstpreis 2018 ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis an der heutigen Eröffnungsgala der Schweizer Künstlerbörse in Thun in Anwesenheit von Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter. Nominiert waren neben Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois das Komiker-Paar Lapsus und das Duo OHNE ROLF, das Komik in Schriftform darbietet.

Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois, vor rund fünfzehn Jahren in den Neuenburger Bergen gegründet, sind die drei passionierten Musiker Lionel Aebischer, Frédéric Erard und Raphaël Pedroli. Dass das Trio auch textstark ist und Wortspielereien mag, zeigt sich anhand ihres Namens, den sie als amüsante Abwandlung des traditionsreichen französischen Knabenchors Les Petits Chanteurs à la Croix de Bois gewählt haben. Ihre gekonnt arrangierten und gewitzt inszenierten Auftritte sind musikalische Spektakel, die sich irgendwo zwischen Musik und Theater bewegen. Dargeboten werden humorvolle und ehrliche Chansons über die kleinen Dinge unseres Daseins, die ein erwachsenes, aber mit einem eigenen Programm auch ein junges Publikum ansprechen.

Der Schweizer Kleinkunstpreis wurde 1993 von Thuner Initianten als «Goldener Thunfisch» ins Leben gerufen. Später wurde er von der KTV ATP – Vereinigung KünstlerInnen – Theater – VeranstalterInnen, Schweiz, unter dem heutigen Namen übernommen und ausgerichtet. Seit 2015 ist der Kleinkunstpreis Bestandteil der Schweizer Theaterpreise. Ziel ist in Ergänzung der Schweizer Theaterpreise Bühnenschaffen aus den Genres der Kleinkunst (Kabarett, Clownerie, Artistik, Café/Concert etc.) auf Bundesebene zu würdigen. Der Preis ist mit 30‘000 Franken für eine Einzelperson und 50‘000 Franken für eine Gruppe dotiert. Die Nominierten erhalten 5‘000 Franken.

Verleihung Schweizer Theaterpreise am 24. Mai 2018 in Zürich
Im Rahmen des 5. Schweizer Theatertreffens, das in diesem Jahr vom 23. bis 27. Mai in Zürich stattfindet, werden am 24. Mai 2018 im Schauspielhaus Zürich die Schweizer Theaterpreise verliehen. Neben fünf Theaterpreisen wird auch der Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2018 vergeben. Kommuniziert werden die Preise am 26. April 2018.

Detaillierte Informationen und Bildmaterial
Als Beilage dieser Medienmitteilung gibt es zusätzliche Informationen zu den Nominierten und den Gewinnern des Schweizer Kleinkunstpreises 2018.
Hochauflösende Bilder zu den Preisträgerinnen und Preisträgern sowie Informationen über die Schweizer Theaterpreise finden Sie auf der Website http://www.theaterpreise.ch/de/medien/
Pressebilder der Verleihung des Kleinkunstpreises in Thun (ab 21.30 Uhr unter folgendem Link verfügbar): www.flickr.com/photos/131647411@N08/sets/


Adresse für Rückfragen

Zu den Schweizer Theaterpreisen : Claudia Rosiny, Verantwortliche Tanz und Theater, Sektion Kulturschaffen, Bundesamt für Kultur, +41 (0)58 465 39 19, claudia.rosiny@bak.admin.ch

Zu den Preisträgern des Schweizer Kleinkunstpreises: Aline Joye aline.joye@ktvatp.ch, T +41 (0)32 323 50 85 und mobil +41 (0)76 512 41 57



Herausgeber

Bundesamt für Kultur
http://www.bak.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-70408.html