Bundesrat heisst den Bericht «KMU-taugliche Umsetzung des Bauproduktegesetzes» gut

Bern, 09.03.2018 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 9. März 2018 den Bericht «KMU-taugliche Umsetzung des Bauproduktegesetzes – Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulates 15.3937 Fässler vom 24. September 2015» gutgeheissen.

Das Postulat Fässler beauftragte den Bundesrat, zu prüfen, wie die KMU bei der Umsetzung der Bauproduktegesetzgebung entlastet werden können, und entsprechend Bericht zu erstatten. Dies mit besonderem Augenmerk auf Produkte mit einer Produktzertifizierung, bestehend aus einer Produktprüfung und Werksinspektion durch einen unabhängigen Dritten. Der Bericht des Bundesrates legt den Fokus auf die Darstellung der konkreten Massnahmen des Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL) zur Vermeidung und Verminderung von administrativem Aufwand für die Wirtschaft, darunter vor allem für die herstellenden KMU.

Das Bauproduktegesetz, auf welches sich das Postulat bezieht, regelt das Inverkehrbringen von Bauprodukten und garantiert Schweizer Unternehmen den gleichen Zugang zum europäischen Markt, wie ihn auch die EU-Mitbewerber haben.


Adresse für Rückfragen

Jonas Spirig, Kommunikation BBL
Tel. +41 58 465 5003, infodienst@bbl.admin.ch



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-70058.html