Zwei neue Mitglieder für die WEKO

Bern, 09.03.2018 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 9. März 2018 zwei neue Mitglieder der Wettbewerbskommission WEKO ernannt. Es sind dies die Professorin und Dr. iur. Clémence Grisel Rapin sowie der Professor und Dr. iur. Nicolas Diebold. Sie treten ihr Amt am 1. Juli respektive am 1. April 2018 an und sind bis zum Ende der laufenden Amtsperiode im 2019 gewählt.

Clémence Grisel Rapin studierte Rechtswissenschaften an der Universität Lausanne und verfügt über ein Doktorat der Rechtswissenschaft der Universität Fribourg sowie das waadtländische Anwaltspatent. Nach ersten beruflichen Erfahrungen in der Lehre, der Verwaltung und einer Anwaltstätigkeit wirkt sie heute als Professeur ordinaire im Lehrstuhl für Verwaltungsrecht der Universität Fribourg.

Nicolas Diebold absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Genf, verfügt über ein Doktorat der Rechtswissenschaften sowie das aargauische Anwaltspatent. Er war im Sekretariat der Wettbewerbskommission tätig, wo er zuletzt das Kompetenzzentrum Binnenmarkt leitete. Seit 2016 ist er Ordinarius für öffentliches Recht und Wirtschaftsrecht an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern.

Infolge der internen Neubesetzung des Präsidiums und des Vizepräsidiums der WEKO im letzten Jahr musste die Kommission aufgestockt werden. Ab dem Sommer wird sich die Zahl der Mitglieder wieder auf 13 belaufen. Der Frauenanteil beträgt dann 38,5 %. Die Sprachgruppen sind mit 69,2% deutsch und 30,8% französisch vertreten. 


Adresse für Rückfragen

Noé Blancpain, Kommunikationschef WBF,
Tel. 058 462 39 60, noe.blancpain@gs-wbf.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-70054.html