Die Schweiz und Frankreich klären einige offene Anwendungsfragen auf dem Gebiet des Austauschs von Steuerdaten

Bern, 12.07.2017 - Die Schweiz und Frankreich haben bekräftigt, an einer wirksamen Zusammenarbeit im Steuerbereich festhalten zu wollen. Eine solche Zusammenarbeit orientiert sich am OECD-Standard und erfüllt die Verpflichtungen aus dem bilateralen Abkommen, das mit den Zusatzvereinbarungen von 2009 und 2014 entsprechend angepasst worden war.

Die zuständigen Behörden beider Staaten konnten einige in den vergangenen Monaten aufgetretene und noch hängige Anwendungsfragen beantworten, und es ist ihnen gelungen, sich auf gemeinsame Lösungen zu einigen. Sie sind nun in der Lage, den Informationsaustausch auf Ersuchen in allen hängigen oder zukünftigen Fällen wirksam und unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Vorschriften fortzusetzen.


Adresse für Rückfragen

Patrick Teuscher, Leiter Kommunikation, Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV
Tel. +41 58 464 90 00, media@estv.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössische Steuerverwaltung
http://www.estv.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-67517.html