VBS verhandelt über Kauf zweier Rega-Flugzeuge

Bern, 22.05.2017 - Der Bundesrat wurde an der Sitzung vom 17. Mai 2017 vom Chef VBS über die Verhandlungen zur Beschaffung zweier Flugzeuge der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega informiert. Die beiden gebrauchten Flugzeuge des Typs Bombardier CL-604 sollen künftig das Flugzeug Beech 1900D des Lufttransportdienst des Bundes ablösen. Das VBS will den Kauf mit der Armeebotschaft 2018 mit einem Rüstungskredit von 13 Mio. Franken beantragen.

Beim Bund und insbesondere bei der Armee besteht ein grosser Bedarf für Lufttransportkapazitäten. Ende 2018 müssten in das Flugzeug Beech 1900D des Lufttransportdienst des Bundes (LTDB) rund 2 bis 3 Mio. Franken in die Modernisierung von Avionik und Kabine investiert werden. Durch den Kauf der beiden gebrauchten Flugzeuge der Rega kann auf diese Werterhaltung verzichtet und das  Flugzeug verkauft werden.

Mit den beiden Flugzeugen könnten künftig Rückführungen und medizinische Evakuierungen (MedEvac) von Schweizer Bürgern zeitnah erbracht und  humanitäre Hilfsaktionen (HUMRO), sowie das Katastrophenhilfekorps unterstützt werden. Transporte für Detachemente, Ausbildungsmodule im Ausland und Einsätze könnten selbstständig durchgeführt werden. Die beiden Maschinen könnten zudem auch für Rückschaffungen zu Gunsten des Staatsekretariates für Migration (SEM) zur Verfügung gestellt werden. Dadurch würde auf kostspielige Mieten von Flugzeugen verzichtet werden können.

Die Rega verkauft die Flugzeuge inklusive der medizinischen Einrichtung für Transporte von erkrankten oder verletzten Personen. Somit wären auch Patiententransporte zum Eigenbedarf des Bundes oder für subsidiäre Einsätze mit Unterstützung der Rega oder anderen Anbietern bei medizinischen Notfällen von Schweizer Bürgern im Ausland möglich.

Bei einem Ausfall oder einer normalen Wartung eines LTDB-Flugzeuges kann zudem auf eine teure Miete von Ersatzmaschinen verzichtet werden. Zusätzlich könnten bis zum Erreichen der Flugstunden-Lebensdauerlimite der CL-604 (voraussichtlich 2031) flexiblere, effizientere und stabilere Einsatzformen in einem erweiterten Einsatzradius wahrgenommen werden.

Das VBS will den Kauf der Flugzeuge in der Armeebotschaft 2018 mit einem Rüstungskredit von 13 Mio. Franken beantragen. Schlussendlich entscheidet das Parlament, ob die Flugzeuge angeschafft werden.

Der Lufttransportdienst des Bundes führt Flüge zu Gunsten der eidgenössischen Departemente durch. Weiter werden militärische Einsätze, zum Beispiel zu Gunsten der Kontingente für friedensfördernde Operationen von swissint und der Luftwaffe im Balkan, sowie Vermessungsflüge zu Gunsten von swisstopo ausgeführt. Der LTDB betreibt eine gemischte Flotte aus Businessjets, Propellerflugzeugen und Helikoptern.


Adresse für Rückfragen

Karin Suini
Sprecherin VBS
058 464 50 86



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-66802.html