E-Government Schweiz: Steuerungsausschuss beschliesst zusätzliche Mittel für Vote électronique

Bern, 28.04.2017 - Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat an seiner Sitzung vom 26. April 2017 zusätzliche finanzielle Mittel für die Etablierung des elektronischen Kanals für Wahlen und Abstimmungen beschlossen. Im Rahmen des Schwerpunktplans stehen damit 2017 zusätzlich 0,53 Millionen Franken zur Verfügung. Der Steuerungsausschuss hat zudem den Jahresbericht 2016 seiner Geschäftsstelle genehmigt.

Für die Etablierung elektronischer Behördenleistungen setzen Bund, Kantone und Gemeinden seit Anfang 2016 einen gemeinsamen Schwerpunktplan um. In dessen Rahmen verfolgen sie unter anderem das Ziel, dass zwei Drittel der Kantone bis 2019 den elektronischen Kanal für Wahlen und Abstimmungen eingeführt haben. Der Bundesrat hat dieses Ziel mit seinem Entscheid vom 5. April 2017 bekräftigt.

Der tripartit zusammengesetzte Steuerungsausschuss E-Government Schweiz, der von Bundesrat Ueli Maurer geleitet wird, hat an seiner Sitzung vom 26. April 2017 beschlossen, in diesem Jahr für das Projekt «Vote électronique» zusätzliche Mittel von 0,53 Mio. Franken einzusetzen. Insgesamt stehen damit 2017 für das Projekt 0,88 Mio. Franken zur Verfügung. Mit den Geldern werden schweizweite Massnahmen sowie kantonale Projekte in den Bereichen «Weiterentwicklung der technischen Systeme», «universelle Verifizierbarkeit» und «Rechtssetzung» unterstützt.

Der Steuerungsausschuss hat an seiner Sitzung zudem den Jahresbericht 2016 genehmigt, der die Tätigkeiten der Geschäftsstelle E-Government Schweiz zusammenfasst.

Bund, Kantone und Gemeinden arbeiten seit 2008 zusammen, um Verwaltungsprozesse und -leistungen zu digitalisieren. Sie setzen dafür die E-Government-Strategie Schweiz 20162019 und den dazugehörigen Schwerpunktplan um. Welchen Nutzen elektronische Behördenleistungen im Alltag für Bevölkerung und Unternehmen haben, zeigt ein Kurzfilm zu E-Government Schweiz. Dieser ist unter www.egovernment.ch verfügbar.


Adresse für Rückfragen

Anna Faoro, Kommunikationsverantwortliche E-Government Schweiz, Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB
Tel. +41 58 465 12 28, anna.faoro@egovernment.ch



Herausgeber

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Letzte Änderung 24.01.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-66523.html