Erfolg für das Medienhaus des VBS: 2 x Gold am WorldMediaFestival

Bern, 21.04.2017 - Das Zentrum elektronische Medien ZEM hat am WorldMediaFestival gleich zwei begehrte Auszeichnungen erringen können: je einen „intermedia-globe GOLD“ Award für die Produktionen „Der steile Weg zum Gipfel - Der Gebirgsspezialist der Schweizer Armee“ in der Kategorie Public Relations: Recruiting und für „Im Visier – Wirtschaftsspionage in der Schweiz“ in der Kategorie Public Relations: Public Information.

Am 10. Mai wird in Hamburg das jährlich wiederkehrende WorldMediaFestival durchgeführt. Bei der Preisverleihung werden gleich beide eingereichten Produktionen des zur Logistikbasis der Armee gehörenden Zentrums elektronische Medien ZEM mit der höchsten vergebenen Trophäe ausgezeichnet: einem „intermedia-globe GOLD"-Award.

Das WorldMediaFestival unterscheidet sich von anderen Festivals dieser Art in einem wichtigen Punkt: Die Beiträge werden nicht nur nach ihrer kreativen und technischen Exzellenz bewertet, sondern besonders auch danach, wie gut sie ihre Zielgruppen ansprechen. Unabhängige internationale Fachjurygruppen aus den Bereichen Corporate Communications und Filmproduktion beurteilen sämtliche eingereichten Beiträge im Vorfeld des Festivals. Es wird nicht nach Budgets bewertet, und so haben Arbeiten grosser und kleiner Unternehmen die gleichen Gewinnchancen. Die Jury-Empfehlungen werden von einem Komitee überprüft, das über die Preisvergabe entscheidet.

Ausgezeichnete Filme:

intermedia-globe GOLD
„Der steile Weg zum Gipfel - Der Gebirgsspezialist der Schweizer Armee"

Der Gebirgsspezialist ist in der Lage, Verschiebungen in schwierigem Gelände zu planen, dieses zu sichern und begehbar zu machen sowie Truppen im alpinen Gelände zu führen. Dies unter permanenter Beobachtung und Beurteilung der Witterung und der alpinen Gefahren. Sein breites Fachwissen und seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten machen den Gebirgsspezialisten unverzichtbar in der Schweizer Armee.

intermedia-globe GOLD
„Im Visier - Wirtschaftsspionage in der Schweiz"

Eine fiktive Schweizer Firma wird Ziel und Opfer eines ausländischen Nachrichtendienstes. Dieser will unbedingt an Informationen über eine technologische Neuentwicklung gelangen, welche auch in der Rüstungsindustrie eingesetzt werden könnte. Die Hauptbotschaft des Filmes ist die Sensibilisierung des Werk- und Forschungsplatzes Schweiz hinsichtlich der Bedrohung durch Spionage und Proliferation.


Adresse für Rückfragen

Daniel Reist
Armeesprecher
+41 58 464 48 08



Herausgeber

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport
http://www.vbs.admin.ch

Gruppe Verteidigung
http://www.vtg.admin.ch

Logistikbasis der Armee
http://www.lba.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-66448.html