Statistiken der stationären Spitalbetriebe 2015: Provisorische Daten - Jeder Achte lässt sich stationär behandeln

Neuchâtel, 25.11.2016 - (BFS) – Eine Million Menschen suchte 2015 für eine stationäre Behandlung eines der 285 Schweizer Spitäler und Geburtshäuser auf. Dies entspricht 12,5 Prozent der Gesamtbevölkerung, ähnlich viel wie in den Vorjahren. Da ein Teil der Patientinnen und Patienten mehrfach Behandlungen in Anspruch nahm, kam es zu rund 1,4 Millionen stationären Spitalaufenthalten. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse zur stationären Gesundheitsversorgung des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten)


Adresse für Rückfragen

Edith Salgado Valdivia, BFS, Sektion Gesundheit, Tel.: +41 58 463 66 21, E-Mail: edith.salgado-thalmann@bfs.admin.ch
Patrick Schwab, BFS, Sektion Gesundheit, Tel.: +41 58 463 64 28, E-Mail: patrick.schwab@bfs.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-64676.html