Entwicklung der Steuerbelastung in den Gemeinden – grafische Darstellung

Bern, 25.11.2016 - Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat am 25.11.2016 grafische Darstellungen zur Entwicklung der Steuerbelastung in den Gemeinden zwischen 2011 und 2015 auf ihrer Webseite aufgeschaltet. Die Analyse ist in dieser Form erstmalig und bietet einen vertieften Einblick in die Entwicklung der Gesamtsteuerbelastung aller Gemeinden der Schweiz nach verschiedenen Einkommensklassen und Zivilstandstypen.

Dargestellt sind die Entwicklungen in zahlreichen Schweizer Karten, auf denen alle Gemeinden eingefärbt sind, je nachdem, ob die Steuerbelastung gestiegen, gleich geblieben oder gesunken ist.

So zeigt sich zum Beispiel bei einem verheirateten Paar ohne Kinder mit einem Bruttoeinkommen von 100‘000 Franken, dass die Steuerbelastung im Schnitt um 0,08 Prozent gesunken ist. Weiter sieht man, dass die Steuern in 1‘526 Gemeinden (66,7 Prozent aller Gemeinden) gesunken und in 791 Gemeinden (34,9 Prozent aller Gemeinden) gestiegen sind.

Die Karten zeigen darüber hinaus an, ob die Steuerbelastung in einer Gemeinde übermässig stark gesunken oder gestiegen ist im Vergleich zu den umliegenden Gemeinden. So lassen sich steuerliche Ausreisser bei den Gemeinden optisch schnell ausmachen, was den Analysewert erhöht.


Adresse für Rückfragen

Patrick Teuscher, Leiter Kommunikation Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV
+41 (0)58 464 90 00, media@estv.admin.ch



Herausgeber

Eidgenössische Steuerverwaltung
http://www.estv.admin.ch

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-64669.html