Strategische Ziele für das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB)

Bern, 09.11.2016 - Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) und seine Expertise sind in der Berufsbildung breit akzeptiert. In den Jahren 2017–2020 muss das EHB seine Position in der Hochschullandschaft festigen. Entsprechende Vorgaben hat der Bundesrat in den Strategischen Zielen 2017–2020 für den EHB-Rat festgehalten.

Der geltende Leistungsauftrag des Bundesrates an den EHB-Rat läuft Ende Jahr aus. Für eine weitere Vierjahresperiode hat der Bundesrat an seiner heutigen Sitzung die Strategischen Ziele 2017–2020 verabschiedet. Sie bauen auf der BFI-Botschaft 2017–2020 des Bundes auf und umfassen neben übergeordneten strategischen Organisationszielen, betrieblichen Zielen sowie Zielen für die Tätigkeitsbereiche der Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung die folgenden Schwerpunkte:

  • Der Anspruch an das EHB, dass es als die Schweizer Expertenorganisation für die Berufsbildung die Verbundpartner kompetent und verlässlich unterstützt, wird in der Periode 2017–2020 fortgeschrieben. Die Bildungslandschaft Schweiz braucht ein aktives, innovatives, vorausdenkendes und damit prägendes EHB.
  • Der Bundesrat fordert das EHB auf, den Dialog mit der Gesellschaft zu führen und Aufgaben von nationalem Interesse wahrzunehmen. Mit seinen Aktivitäten soll es zur nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt beitragen.
  • Das EHB soll weiterhin Trends, Problemstellungen und Veränderungen im Bildungs- und Arbeitsmarkt frühzeitig aufgreifen; es soll Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen und den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden mit Lösungsvorschlägen gerecht werden. Es soll damit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Berufsbildung leisten. Das EHB betreibt dazu seit Mitte dieses Jahres das Schweizerische Observatorium für die Berufsbildung.

Das EHB wird in der Periode 2017–2020 erneut mit der Festigung seiner Position in der Hochschullandschaft beauftragt. Konkret soll es die institutionelle Akkreditierung gemäss dem Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz (HFKG) vorbereiten.

Das EHB stellt im Auftrag des Bundes schweizweit die Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungsverantwortlichen sicher, betreibt Berufsbildungsforschung und befasst sich mit der Berufsentwicklung. Das EHB ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt des Bundes und unterstützt die Verbundpartner der Berufsbildung (Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt).


Adresse für Rückfragen

Informationsdienst WBF
058 462 20 07, info@gs-wbf.admin.ch

Jacques Andres, Leiter Kommunikation EHB
Tel. 058 458 27 12, jacques.andres@ehb.swiss


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-64437.html