Grenchen Süd bleibt Fernverkehrs-Halt

Bern, 27.09.2016 - In Grenchen Süd (SO) werden auch langfristig Fernverkehrszüge nach Biel und Zürich halten. Mit Anpassungen beim Rollmaterial-Einsatz und optimierter Einfahrt in den Knoten Lausanne konnte eine Lösung gefunden werden, die dem Wunsch von Bevölkerung und Kanton Solothurn nach Beibehaltung des Haltes von Fernverkehrszügen entspricht.

Im sogenannten Referenzkonzept des Bundesamtes für Verkehr (BAV) ist das voraussichtliche Angebot im Fern- und Regionalverkehr für den Zeithorizont 2025 abgebildet. Darin fehlte bisher der heute bestehende Fernverkehrshalt Grenchen Süd auf der Linie Biel-Solothurn-Olten-Zürich. Die Fahrzeit reichte aufgrund der bisherigen Planung nicht aus, um auch künftig zwischen Biel und Olten zusätzlich zu Solothurn und Oensingen in Grenchen Süd zu halten, ohne in Biel und Olten wichtige Anschlüsse zu verlieren.

Dank einer Planungsanpassung wird nun die weitere Bedienung des Halts in Grenchen Süd jedoch möglich. Nötig dafür sind einerseits neue Varianten bei der Einfahrt in den Knoten Lausanne sowie Anpassungen beim Einsatz des Rollmaterials. Der Halt wird nun ins BAV-Referenzkonzept 2025 aufgenommen.


Adresse für Rückfragen

Bundesamt für Verkehr
Medienstelle
+41 (0)58 462 36 43
presse@bav.admin.ch


Herausgeber

Bundesamt für Verkehr
https://www.bav.admin.ch/bav/de/home.html

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-63931.html