Alain Berset an den Paralympics in Rio

Bern, 05.09.2016 - Bundesrat Alain Berset weilt von Mittwoch bis Freitag in Rio, wo er den paralympischen Spielen beiwohnt. Er nimmt an der Eröffnungszeremonie teil und trifft die Schweizer Athletinnen und Athleten. Anschliessend besucht der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) die Schweizerschule in São Paulo.

Bundesrat Alain Berset wird die Wettkämpfe der Schweizer Athletinnen und Athleten in den Disziplinen Leichtathletik und Radsport verfolgen und einmal die Medaillen verleihen. Er wird die Gelegenheit nutzen, um sich im Olympischen Dorf mit den Schweizer Athletinnen und Athleten
zu unterhalten. Der EDI-Vorsteher wird zudem das House of Switzerland besuchen, wo nach den Olympischen Spielen die Athletinnen und Athleten der Paralympics sich treffen und ihre Medaillen feiern werden. Während den Spielen finden im House of Switzerland zum Thema Behinderung in Sport, Wissenschaft und Menschenrechte verschiedene Veranstaltungen statt.

An den paralympischen Sommerspielen nehmen über 3500 Athletinnen und Athleten aus 176 Ländern teil. Das Schweizer Team besteht
aus 25 Sportlerinnen und Sportlern, die gute Leistungen zu erbringen hoffen. Mit seinem Besuch in Rio ermutigt Bundesrat Alain Berset Athletinnen und Athleten, welche sich über Stereotype hinwegsetzen und paralympische Werte wie Mut, Gleichstellung, Willenskraft und Inspiration verkörpern.

Nach Rio begibt sich der Vorsteher des EDI nach São Paulo, wo er der Schweizerschule, die dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiert, einen Besuch abstattet. Die Escola Suiço-Brasileira zählt 740 Schülerinnen und Schüler mit über 15 Nationalitäten. Der Unterricht findet zweisprachig in Deutsch und Portugiesisch statt.


Adresse für Rückfragen

Nicole Lamon, Kommunikationschefin EDI
Tel 078 756 44 49


Herausgeber

Generalsekretariat EDI
http://www.edi.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-63638.html