Aktive Energie-Regionen und Energiestädte

Bern, 14.07.2016 - 24 Energie-Regionen in der ganzen Schweiz profitieren vom Förderprogramm „Energie-Region“ des Bundesamts für Energie (BFE). Zudem werden 60 Projekte von „Energiestadt“-Städten und -Gemeinden unterstützt. Bis 30. September 2016 können weitere Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden.

Das BFE hat 24 Regionen mit insgesamt 235 Gemeinden in das Programm «Energie-Region 2016 bis 2019» aufgenommen (bis 2015 waren es 19 Energie-Regionen). Das BFE stellt diesen Gemeinden Energieberater zur Seite und fördert die Vernetzung sowie den Erfahrungsaustausch. Das seit 2012 bestehende Förderprogramm «Energie-Region» verfügt über insgesamt 325'000 Franken pro Jahr (rund 10'000 bis 15'000 Franken pro Region). Ziel ist die Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit zur verstärkten Nutzung der erneuerbaren Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz.

60 Projekte in Energiestädten ausgewählt

Das BFE unterstützt zudem Energieprojekte in Städten und Gemeinden, die das Label «Energiestadt» tragen. Das Programm «Projektförderung für Energiestädte» wurde Anfang 2016 erfolgreich lanciert. 86 Energiestädte haben an der Ausschreibung teilgenommen. Das BFE hat daraus 60 Projekte im Bereich Energieeffizienz, Mobilität, Kommunikation und in der Produktion von erneuerbaren Energien für die Förderung ausgewählt. Dafür stehen 700'000 Franken im Jahr zur Verfügung (rund 3'000 bis 5'000 Franken pro Projekt und Gemeinde). Besonders fortschrittliche Gemeinden und Städte bzw. Träger des Labels «Energiestadt Gold» erhalten einen Beitrag von 20'000 bis 60'000 Franken, aber höchstens 40 Prozent der gesamten Projektkosten.

Neue Ausschreibung für Projekte von Energiestädten läuft

Ab sofort können im Rahmen des Programms «Projektförderung für Energiestädte» neue Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden. Unterstützungsberechtigt sind Gemeinden und Städte, die als «Energiestadt» zertifiziert sind. Anmeldeschluss ist der 30. September 2016. Das Gesuchformular sowie weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.energiestadt.ch/projektfoerderung/ausschreibung-und-projektantraege/.


Adresse für Rückfragen

Urs Meuli, Fachspezialist Energiestadt
urs.meuli@bfe.admin.ch
058 462 39 61



Herausgeber

Bundesamt für Energie
http://www.bfe.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-62663.html