Bekanntgabe der 15 Nominierten für den Schweizer Grand Prix Musik 2016

Bern, 25.04.2016 - Das Bundesamt für Kultur BAK verleiht 2016 zum dritten Mal den Schweizer Grand Prix Musik. Nominiert sind 15 Musikschaffende aus der ganzen Schweiz und aus unterschiedlichen Musiksparten. Ausgezeichnet wird die Gewinnerin oder der Gewinner in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset am 15. September 2016 an der Preisverleihung im Saal Métropole in Lausanne.

Zu den Nominierten des Schweizer Grand Prix Musik 2016 gehören Susanne Abbuehl (Luzern), Laurent Aubert (Genf), Sophie Hunger (Berlin / Zürich), Philippe Jordan (Paris / Wien), Tobias Jundt (Berlin), Matthieu Michel (Vevey), Fabian Müller (Zürich), Peter Kernel (Barbara Lehnhoff & Aris Bassetti, Iseo), Nadja Räss (Einsiedeln), Mathias Rüegg (Wien), Hansheinz Schneeberger (Basel), Colin Vallon (Vevey / Basel), Hans Wüthrich (Arlesheim), Lingling Yu (Puplinge) und Alfred Zimmerlin (Uster).

Ziel des Schweizer Grand Prix Musik ist es, herausragendes und innovatives schweizerisches Musikschaffen zu würdigen und ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Der Schweizer Grand Prix Musik ist mit 100 000 Franken dotiert, die Nominationen mit je 25 000 Franken.

Auswahlverfahren
Das BAK mandatiert jährlich ein zehnköpfiges Expertenteam. Dieses Team wählt Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Regionen der Schweiz und aus sämtlichen Musiksparten aus, um diese der Eidgenössischen Jury für Musik zu unterbreiten. Die aus sieben Mitgliedern bestehende Jury bestimmte im Februar 2016 aus den 59 vorgeschlagenen Musikschaffenden die 15 Finalistinnen und Finalisten. Die Gewinnerin oder der Gewinner des Schweizer Grand Prix Musik wird an der Preisverleihung bekanntgegeben.

Preisverleihung
Der Schweizer Grand Prix Musik wird am 15. September 2016 im Rahmen von Label Suisse im Saal Métropole in Lausanne verliehen. Als Partnerin des Schweizer Musikpreises wird die SRG SSR die Preisverleihung auf den Internetseiten aller nationalen Radio- und Fernsehsender live übertragen.

Neue Besetzung der Eidgenössischen Jury für Musik
Michael Kinzer, der bereits Mitglied der Eidgenössischen Jury für Musik war, wurde nach dem Rücktritt von Graziella Contratto zum Präsidenten ernannt. Sylwia Zytynska wurde als neues Mitglied aufgenommen. Die vollständige Liste der Jurymitglieder und ihre Biografien sind verfügbar unter: http://www.schweizermusikpreis.ch/fr/jury/


Biografien der Nominierten und Jurymitglieder
Die Biografien der Nominierten für den Schweizer Grand Prix Musik 2016 gibt es als PDF im Anhang.


Adresse für Rückfragen

Fragen zur Politik der Preise und Auszeichnungen des Bundes:
Alexandra Thalmann, Sektion Kulturschaffen, Bundesamt für Kultur, Tel. 058 464 98 23, alexandra.thalmann@bak.admin.ch

Fragen zum Schweizer Musikpreis:
Martine Chalverat, Musikförderung, Sektion Kulturschaffen, Bundesamt für Kultur, Tel. 058 465 11 80 / 078 678 90 84, martine.chalverat@bak.admin.ch

Medienbetreuung:
Vermittlung von Interviews mit den Preisträgerinnen und Preisträgern und Akkreditierung zur Preisverleihung: Sandy Clavien, Tel. 079 372 68 14 media@schweizermusikpreis.ch



Herausgeber

Bundesamt für Kultur
http://www.bak.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-61485.html