Zweiter Tag der Bundesratsreise 2015: Treffen mit Tessiner Regierung und Risottata mit der Bevölkerung

Bern, 03.07.2015 - Am zweiten Tag der diesjährigen Bundesratsreise hat die Landesregierung eine Auenlandschaft von nationaler Bedeutung und kulturelle Sehenswürdigkeiten im Tessin besichtigt. Wie am Donnerstag in Bern bildete auch im Tessin – dem zweiten Heimatkanton von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga – die Begegnung mit der Bevölkerung den Höhepunkt des Programms: Zum Abschluss der Bundesratsreise 2015 stand in Bellinzona eine grosse Risottata an.

Tessiner Spezialitäten hatte der Bundesrat bereits am Ende des ersten Tags der Reise in einem traditionellen Grotto in Magadino (Gemeinde Gambarogno) geniessen können. Übernachtet hatte die Landesregierung im Ortsteil Vira.

Der zweite Reisetag begann mit einer Besichtigung des Naturschutzgebiets Bolle di Magadino. Hier, wo die Flüsse Verzasca und Ticino in den Lago Maggiore fliessen, befindet sich einen Auenlandschaft von nationaler Bedeutung. Verantwortliche der Stiftung, die sich für den Erhalt der Bolle engagiert, führten die Mitglieder der Landesregierung und die Bundeskanzlerin in mehreren kleinen Booten durch das Gebiet.

Anschliessend besuchte der Bundesrat im Quartier Ravecchia von Bellinzona die romanische Kirche San Biagio, die unter anderem mit prächtigen Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert aufwartet. Der Tessiner Cellist Matteo Zappa spielte für den Bundesrat hier eine Solosuite von Bach. Nach einer Zusammenkunft mit der Tessiner Kantonsregierung und der Stadtregierung von Bellinzona fand zum Abschluss der Bundesratsreise eine von der Karnevalsgesellschaft «Rabadan» organisierte Risottata mit der Bevölkerung auf der Piazza Governo statt.

Die Landesregierung konnte während ihres Ausflugs zahlreiche Gelegenheiten nutzen, um sich mit unterschiedlichen Kreisen der Bevölkerung auszutauschen. Daneben strich das Programm die landschaftlichen Schönheiten der besuchten Regionen hervor und enthielt mehrere Etappen, an denen kulturelle Leistungen gewürdigt wurden.


Adresse für Rückfragen

René Lenzin
058 462 54 93 / rene.lenzin@bk.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Bundeskanzlei
http://www.bk.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-58012.html