Erster Tag der Bundesratsreise 2015: Bundesrat besucht Berner Mittelland und die Stadt Biel

Bern, 02.07.2015 - Zwei Kantone, drei Sprachräume und zahlreiche Begegnungen mit der Bevölkerung: Dies sind die Grundzüge der Bundesratsreise 2015. Am ersten Tag gehörte die Bühne dem Kanton Bern, der politischen Heimat von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga. Die Landesregierung besuchte zwei Gemeinden im Berner Mittelland sowie die zweisprachige Stadt Biel. Stationen waren unter anderem eine kantonale Asylunterkunft und ein Zentrum für Langzeitpflege.

Nach dem Frühstück und einer Begegnung mit dem Berner Regierungsrat in einem Ausflugslokal in Oberbütschel (Ortsteil der Gemeinde Rüeggisberg) startete das Programm für die Mitglieder des Bundesrates und die Bundeskanzlerin mit einer Wanderung durch die Hügellandschaft Bütschelegg.

Am Zielort Riggisberg besuchte die Landesregierung das dortige kantonale Asyl-Durchgangszentrum. Das Mittagessen mit Gerichten aus den Heimatländern der Asylsuchenden nahmen die Mitglieder der Landesregierung und die Bewohnerinnen und Bewohner des Zentrums gemeinsam ein - so entstand die Gelegenheit für einen nicht alltäglichen Austausch auf persönlicher Ebene.

Zweiter Tag der Bundesratsreise im Tessin

Am Nachmittag war der Bundesrat zu Gast im Zentrum Schlössli Biel-Bienne, wo vor allem ältere, aber auch jüngere Langzeitpatienten gepflegt werden. Die Mitglieder des Bundesrates trafen im Schlössli die Bewohnerinnen und Bewohner und unterhielten sich auch mit den Angestellten, zu denen viele Auszubildende zählen. 

Zum Abschluss des Programms im Kanton Bern fand in der Altstadt von Biel - der grössten zweisprachigen Stadt der Schweiz - ein Apéro mit der Bevölkerung statt. Am Abend reist der Bundesrat ins Tessin weiter, wo die Reise der Landesregierung am Freitag fortgesetzt wird. In den meisten Jahren wird anlässlich der Bundesratsreise nur ein Kanton besucht. Da eine der Heimatregionen von Bundespräsidentin Sommaruga im Tessin liegt, ist es ihr ein Anliegen, auch die italienischsprachige Schweiz zu besuchen.


Adresse für Rückfragen

René Lenzin
058 462 54 93 / rene.lenzin@bk.admin.ch


Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Bundeskanzlei
http://www.bk.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-57995.html