Bundesrat wählt neues Mitglied der ElCom

Bern, 23.06.2015 - Der Bundesrat hat Laurianne Altwegg zum neuen Mitglied der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom) gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Aline Clerc an, die Ende 2014 aus der Kommission ausgeschieden ist. Als verantwortliche der Dossier Landwirtschaft, Energie und Umwelt in der Fédération romande des consommateurs bringt Laurianne Altwegg in die Kommission ihr vertieftes Fachwissen im Zusammenhang mit Konsumentenfragen ein.

Als unabhängige Regulierungsbehörde im Elektrizitätsbereich überwacht die ElCom die Einhaltung des Stromversorgungs- und Energiegesetzes, trifft die dazu nötigen Entscheide und erlässt Verfügungen. Sie überwacht die Strompreise und entscheidet als richterliche Behörde bei Differenzen betreffend den Netzzugang oder die Auszahlung der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) für erneuerbaren Energien. Sie überwacht zudem die Versorgungssicherheit im Strombereich und regelt Fragen betreffend den grenzüberschreitenden Stromtransport und -handel.

Seit Anfang 2015 war der Sitz von Aline Clerc vakant. Mit der Wahl von Laurianne Altwegg durch den Bundesrat besteht die ElCom wieder aus sieben Mitglieder. Laurianne Altwegg ist 1981 geboren, wohnt in Neuenburg und ist seit November 2014 bei der Fédération romande des consommateurs als Verantwortliche der Dossiers Landwirtschaft, Energie und Umwelt tätig. Sie hat an der Universität Lausanne Politik- und Sozialwissenschaften studiert. Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der ElCom wird sie ihr vertieftes Fachwissen im Zusammenhang mit Konsumentenfragen einbringen.

 

Über die ElCom

Die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) ist die unabhängige staatliche Aufsichtsbehörde im Elektrizitätsbereich. Sie überwacht die Einhaltung des Stromversorgungs- und Energiegesetzes, trifft die dazu nötigen Entscheide und erlässt Verfügungen.

Sie überwacht die Strompreise und kann Absenkungen verfügen oder Erhöhungen untersagen. Ferner entscheidet sie als richterliche Behörde bei Differenzen betreffend den Netzzugang oder die Auszahlung der kostendeckenden Einspeisevergütung für erneuerbare Energien. Sie überwacht zudem die Versorgungssicherheit im Strombereich und regelt Fragen betreffend den internationalen Stromtransport und -handel.

Die Kommissionsmitglieder werden vom Bundesrat gewählt. Sie müssen von der Elektrizitätswirtschaft unabhängig sein. Die ElCom wird von alt Ständerat Carlo Schmid-Sutter präsidiert. Sie wird unterstützt von einem wissenschaftlichen Fachsekretariat in Bern unter der Leitung von Rechtsanwalt Renato Tami.

 


Adresse für Rückfragen

Renato Tami, Geschäftsführer, Tel. 079 763 87 28
Dario Ballanti, Kommunikation, Tel. 078 796 71 36

Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom
3003 Bern
Tel. +41 58 462 58 33
Fax +41 58 462 02 22
E-Mail: info@elcom.admin.ch
www.elcom.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössische Elektrizitätskommission
http://www.elcom.admin.ch

Letzte Änderung 20.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-57788.html